Zwillinge: Gleich anziehen oder sein lassen?

Als hätte eine werdende Zwillingsmama nicht schon genug nötige und unnötige Dinge im Kopf, muss sie sich auch noch mit dieser Frage quälen: Welche Kleidung besorge ich für meine Zwillinge? Tatsächlich habe ich familieninterne Recherche betrieben, mir eine Meinung gebildet und mich am Ende natürlich kein bisschen dran gehalten.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Keine Ahnung warum, aber in meinem Kopf waren Zwillinge immer gleich angezogen. Neugeborenenfotos, Einschulung, ein Schnappschuss von Opas 70. Geburtstag: Auf Fotos haben Zwillinge doch immer die gleichen Sachen an, oder etwa nicht?

Als ich mit meinen Zwillingsmädchen schwanger war und eine Erstaussstattung brauchte, musste ich mich also entscheiden. Gleiche, ähnliche oder komplett unterschiedliche Outfits? Ich befragte meine Schwager (Anfang 30, zweieiige Zwillinge) unabhängig voneinander. Schwager 1: "Bitte nicht gleich anziehen!" Schwager 2: "Auf keinen Fall gleich anziehen!" Die Begründung: "Wir sind doch zwei komplett verschiedene Personen. Ich wollte immer als Lars wahrgenommen werden und nicht als einer von den Zwillingen." Babys und Kleinkinder hätten ja noch kein Mitspracherecht. Gleich anziehen käme schon fast Verkleiden nach, meinten die beiden.

Zwillinge gleich angezogen

Manche Probleme lösen sich wie von selbst: Fritzi hat ihren Sonnenhut mittlerweile verloren.


© privat
Wie soll ich mich entscheiden, wer das süße Kleidchen tragen darf?

Da ich in der Schwangerschaft noch die Ambition verfolgte "Supermom" zu werden, hatte ich mich also entschieden: Ich werde unterschiedliche Kleidung für meine Zwillinge kaufen. Meine Meinung änderte sich schlagartig als ich ein Jeanskleidchen in Größe 68 mit aufgestickten Erdbeeren in den Händen hielt. Oh mein Gott! Das war das Süßeste, was ich je in meinem Leben gesehen habe! Wie soll ich mich da entscheiden, welchem Mädchen ich dieses Kleid anziehe? Selbstverständlich habe ich zwei gekauft. Auch sämtliche Geschenke kamen im Doppelpack: Bodys, Hosen, selbst gestrickte Schühchen, Jäckchen. Alles zwei Mal in selber Ausführung. Offensichtlich geht es auch anderen Zwillingsmamas so: Auf Zwillingsflohmärkten wurden fast alle Sets komplett gleich oder zumindest als Matching-Outfits angeboten. Und so kam es, dass Fritzi und Emma in den ersten Monaten ziemlich häufig die gleiche Kleidung trugen.
Im Praxistest sieht die Welt schon wieder ganz anders aus

Vielleicht wäre es so geblieben, wenn uns nicht die Realität ganz schnell wieder eingeholt hätte. Ein Pullover ist voller Tomatensauce, ein Body ist gerade nicht griffbereit, ein Sonnenhut  verloren gegangen. Beim Hinterhofflohmarkt gibt es eben nur eine schwarze Jeans, bei H&M ist der niedliche Pulli nur ein Mal in unserer Größe im Sortiment und Fritzi steht rot viel besser als Emma.

Zwillingsmädchen in unterschiedlichen Outfits

Der Praxistest zeigt: Gleich anziehen ist gar nicht so leicht.


© privat
Und: Merkwürdigerweise finde ich es bei anderen Zwillingen albern, wenn sie gleich angezogen sind. Wenn mich die durchgestylten eineiigen Nachbars-Zwillinge aus ihrem Baggy in komplett gleicher Montur synchron angrinsen, bekomme ich fast schon Angst. Von daher habe ich nach 1,5 Jahren das Gleiche-Klamotten-Prinzip wieder deutlich reduziert.
Das nächste große Ding: Matching-Outfits mit Mama


Matching Outfits für Mama und Tochter

Wie toll! Das will ich auch! Matching-Outfits für Mami und Tochter bzw. Töchter


© dresslikemommy.com
Da ich nach den ersten zwölf Stunden mit unseren Zwillingen bereits den Gedanken aufgegeben hatte, Supermom zu werden, habe ich allerdings schon das nächste große Ding im Auge. Matching-Outfits für Mama und Töchter. Sprich: Die gleichen Kleider für mich und die Mädchen. Total affig. Mir egal. Ist ja nur für besondere Anlässe und die nächste Spaghetti Bolognese kommt bestimmt!
---

Hier schreibt Hella, Mutter von den bezaubernden zweieiigen Zwillingsmädchen Fritzi und Emma (1,5 Jahre). Momentan liebt Emma ihre viel zu kleine Latzhose mit bunten Bällen sowie ausgefallenen Haarschmuck von Mama wohingegen es Fritzi schlicht, schnell und praktisch mag. Und ich bin dankbar, dass ich die Klamottenfrage so langsam mit den beiden zusammen beantworten kann.

Das haben wir bereits erlebt: Das erste Mal am Strand - Wunschvorstellung vs. Wirklichkeit  & Kindermusik - Willkommen in der Hölle
Autorenbild Hella Brunke

von Hella Brunke




mehr zum Thema
Babykleidung Mama
Artikel kommentieren
Login