Deko-Drachen basteln aus Jutestoff

Kaum ein Symbol steht mehr für den Herbst als ein Drachen. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einen hübschen Deko-Drachen aus Jutestoff und Satinkordeln basteln können.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Deko-Drachen aus Jute basteln

Material:

• Jutestoff in Natur, 23 x 25 cm
• Satinkordeln, 2 mm Ø
• Perlonfaden
• Knöpfe
• dicke und dünne Nähnadel
• Wäscheklammern
• Schere
• Alleskleber


© 2017 Christophorus Verlag GmbH & Co
So wird's gemacht:

1. Legen Sie den Jutestoff so auf den Tisch, dass die lange Seite senkrecht vor Ihnen liegt. Knicken Sie den Stoff senkrecht in der Mitte, streichen Sie die Knickstelle mit dem Finger nach und breiten Sie den Stoff wieder aus.

2. Falten Sie nun die Ecken aller vier Seiten an die Mittellinie, sodass eine Drachenform entsteht, und befestigen Sie sie mit Alleskleber. Zum Trocknen können Sie die Ecken mit Klammern fixieren. Damit die nun entstandenen Drachenspitzen später nicht ausfransen, können Sie diese etwa 1 cm umschlagen und an der Rückseite festkleben.

3. Fädeln Sie mit der dicken Nähnadel drei Satinkordeln (je 15 cm lang) durch die obere Drachenspitze und verknoten Sie die Enden auf der Rückseite miteinander. Flechten Sie die Kordeln zu einem Zopf und binden Sie das Ende kräftig mit Perlonfaden ab. Schneiden Sie die Kordelenden auf eine Länge. Befestigen Sie auf die gleiche Weise noch zwei weitere Zöpfe. Danach bringen Sie auch an zwei Seiten ebenfalls je drei Zöpfe an.

4. Für den Drachenschwanz fädeln Sie neun Satinkordeln (je 35 cm lang) durch die untere Spitze und verknoten jeweils drei Bänder miteinander auf der Rückseite. Legen Sie je drei Kordeln zusammen und flechten Sie einen langen Zopf. Das Ende binden Sie ebenfalls mit Perlonfaden ab.

5. Bereiten Sie sechs kleine Zöpfe in drei verschiedenen Farben vor, die Kordellänge
beträgt dabei je 20 cm. Binden Sie beide Zopfseiten mit Perlonfaden ab. Nähen Sie die Zöpfe – zusammen mit den Knöpfen – am Drachenschwanz fest.

6. Für den Mund fädeln Sie drei Kordeln (je 35 cm lang) durch den Jutestoff, verknoten die Enden auf der Rückseite, flechten daraus einen Zopf und binden diesen ab. Die Kordelenden ziehen Sie auf der gegenüberliegenden Seite wieder durch den Stoff und verknoten sie. Bringen Sie den Mund mit Klebstoff in die richtige Form.

7. Fädeln Sie für die Nase eine Kordel durch den Stoff und lassen Sie das Ende auf der Rückseite zum Verknoten etwa 3 cm stehen. Kleben Sie die Kordel in Schneckenform auf den Stoff, ziehen Sie das Ende nach hinten und verknoten es. Zum Schluss nähen Sie die Knöpfe als Augen mit Perlonfaden an.


Aus: kinderleicht - Weben, Knüpfen, Flechten ab 6 Jahren
von Andrea Küssner-Neubert
erschienen im Christophorus Verlag


Weben, knüpfen, flechten (Christophorus Verlag)


Weben, Knüpfen, Flechten -  diese Techniken dienen Menschen schon lange dazu, Kleider, Teppiche, Gefäße und Schnüre herzustellen. Damit kann man aber noch viele weitere schöne und praktische Dinge machen, zum Beispiel Körbchen und Taschen, Freundschaftsbänder, Ketten und Gürtel oder auch Bilderrahmen, Grußkarten und Traumfänger. In diesem Buch finden kreative Handarbeits-Fans ab sechs Jahren viele tolle Ideen mit Woll- und Bastfäden, mit Bändern, Stoff- und Papierstreifen. Fotos zu den einzelnen Arbeitsschritten zeigen, wie's geht.

>> Mehr Infos und Bestellmöglichkeit

 Das könnte Sie interessieren: Blättertiere basteln

Das Beste am Herbst? Die wunderschönen bunten Blätter! Wir zeigen Ihnen, wie Sie daraus süße Tiere fürs Fenster basteln können.






mehr zum Thema
Deko Bastelideen Basteltipps für Kinder Herbstbasteln
Artikel kommentieren
Login