Eier bekleben und lustige Bauernhoftiere zaubern

Ein bisschen Moosgummi und Federn, die Eier bekleben und schon sind die lustigen Ostereier-Tierchen fertig. Es muss ja nicht immer kompliziert sein ...


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
© vision net ag

So einfach kann es manchmal sein: Aus ein bisschen Moosgummi und Federn verwandeln Sie langweilige Eier im Nu in lustige Bauernhoftiere. In unserem Video zeigen wir Ihnen, wie's geht. Eine ausführliche Materialliste sowie eine genaue Anleitung finden Sie auch hier: Ostereier basteln

Eier bekleben: So entstehen Hahn, Maus und Co.


Aus rotem Moosgummi - Sie können aber auch Tonkarton verwenden - und bunten Federn entsteht ein stolzer Hahn. Schneiden Sie den Kamm und den Schnabel aus dem Moosgummi aus und kleben Sie die Teile auf das Ei. Ein paar Augen aufmalen und die Federn hinten an das Ei kleben.

Noch einfacher und schneller ist die Maus gebastelt. Schneiden Sie einfach zwei Ohren aus dem Moosgummi aus, kleben Sie diese an und malen Augen und Schnurrhaare auf. Den Schwanz ersetzt hier eine graue Feder.

Für das Schweinchen haben wir das Ei zunächst pink angemalt. Im Anschluss wieder Ohren und einen Rüssel aufgekleben. Statt Ringelschwanz haben wir der Sau einfach eine pinke Feder verpasst.
Alles ist erlaubt
Aber spielen Sie doch einfach mit den Materialien herum. Vor allem Ihre Kinder werden Spaß daran haben, verrückte Fantasie-Figuren zu erfinden. Auch wir haben einfach darauf los gebastelt. Was dabei herausgekomen ist? Bitteschön:



mehr zum Thema
Basteltipps für Kinder Osterbasteln Bastelideen
Artikel kommentieren
Login