Tomaten pflanzen: kopfüber und kinderleicht

'Meine Tomaten machen Kopfstand. Wetten?'  Das kann Ihr Kind auch bald sagen! Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie Tomaten ganz leicht pflanzen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Was brauche ich, um Tomaten zu pflanzen?



Tomaten pflanzen . kopfüber und kinderleicht


© Gerstenberg
➤ 1 leere 1,5- oder 2-l-Flasche
➤ Schere, breites Klebeband, Draht
➤ Tomatensetzling
➤ Esslöffel und Messer
➤ gute Erde
Der richtige Standort für Tomaten
Tomaten gedeihen am besten an einem warmen, sonnigen Platz. Die einzelnen Setzlinge dürfen erst ab Mitte Mai nach den Eisheiligen ins Freie, denn sie sind sehr frostempfindlich.
Tomaten pflanzen mit Kindern in neun Schritten

1. In der Nähe des Bodens mit der Schere ein 5 cm großes Loch seitlich in die Flasche schneiden. Dann die ganze Flasche mit dem Klebeband bekleben, denn zu viel Licht schadet den Wurzeln.

2. Nach dem Bekleben das Loch in der Nähe des Flaschenbodens wieder frei schneiden, um die Flasche später befüllen und auch gießen zu können.

3. Den Tomatensetzling kopfüber durch das Loch schieben und die Pflanze langsam nach unten rutschen lassen. Bestimmt schaut dann ein Blättchen aus dem Flaschenhals heraus.

4. Vorsichtig ziehen, bis die ganze Pflanze herausschaut und nur noch der Wurzelballen in der Flasche steckt.

 Das könnte Sie interessieren: Gartenkalender

Gärtnern mit Kindern macht Spaß. Welche Gartenarbeit in welchem Monat ansteht? Das erfahren Sie in unserer Monats-Übersicht.


5. Die Flasche mithilfe eines Esslöffels mit Erde befüllen.

6. Zum Schluss noch mit dem Messer zwei kleine Löcher in den Flaschenboden piksen.

7.
Durch die Löcher ein etwa 6 cm langes Stück Draht ziehen und die Drahtenden miteinander verdrehen. Mit dieser Schlaufe kann der Tomaten-Behälter aufgehängt werden.

8. Die Tomatenpflanze an einen sonnigen, überdachten Platz hängen. Bereits nach 24 Stunden kann man schon sehen, wie sich die Pflanze nach dem Licht ausrichtet.

9. Immer gut gießen, Tomaten brauchen viel Wasser!

Pflegetipps für Tomatenpflanzen
Ausgeizen oder nicht? Als Ausgeizen bezeichnet man das regelmäßige Entfernen der Seitentriebe, damit die Tomatenpflanze alle Kraft in die bereits vorhandenen Triebe stecken kann. Wer mehr leckere Tomaten möchte, sollte darauf achten, dass die Pflanze nicht zu sehr in die Breite wächst. Wem das egal ist, der lässt seine Kopfstandtomate einfach wuchern.

(Bild und Pflanzanleitung aus: Meine Garten Werkstatt von Anke M. Leitzgen, Thekla Ehling, Judith Drews, Erschienen bei Gerstenberg
)






mehr zum Thema
Gartenideen Deko Freizeit
Artikel kommentieren
Login
Kommentare