Teil 1: Kostümteile zuschneiden und vernähen

Lesen Sie hier, wie Sie die Prinzessinen-Kostümteile aus dem Stoff zuschneiden und zusammennähen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Die Kostümteile zuschneiden:


Zunächst die Schnittteile für das Prinzessinenkostüm vom Schnittmusterbogen in der passenden Größe für das Kind auf Papier kopieren. Dabei auch alle Markierungen und Nahtzahlen übertragen. Weil Vorder- und Rückenteil des Kleides nicht in ganzer Länge auf den Schnittmusterbogen passen, kleben Sie beide Papierschnitte wie angegeben zusammen.


 Das könnte Sie interessieren: Prinzessinnenhut aus 1001 Nacht für den Karneval basteln

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie einen tollen Prinzessinnenhut für eine Prinzessin aus 1001 Nacht basteln können.


Die Schnittteile fürs Vorder- und Rückenteil für das Prinzessinenkostüm wie im Zuschneideplan gezeigt und im Fadenlauf auf den einlagigen Stoff stecken, dabei genügend Rand für Naht- und Saumzugaben berücksichtigen (1 cm bzw. 4 cm). Die gestrichelten Linien zeigen an, dass diese Teile hier zusätzlich spiegelverkehrt aufgelegt werden müssen.

Alle Markierungen (ohne Fadenlauflinien) übertragen und alles mit Zugaben zuschneiden. Sie erhalten:  12a/12b Kleid- Vorderteil 1-mal (im Stoffbruch);  13a/13b Kleid-Rückenteil 1-mal (im Stoffbruch);  14 Kleid-Ärmel 2-mal
Das Kostüm nähen:
Zunächst beide Ärmelteile rechts auf rechts an die zugehörigen Raglankanten der Vorderteile stecken. Dabei treffen die gleichen Nahtzahlen zusammen, hier also 1 auf 1 und 2 auf 2. Die Naht mit der Machine steppen und ausbügeln.

Genauso die Rückenteile an die Ärmel steppen, zwischen den Nahtzahlen 3 und 4.

Nun Vorder- und Rückenteil so rechts auf rechts zusammenlegen, dass sich die Raglannähte unter den Armen exakt treffen. Hier beginnend die seitlichen Kleidernähte und die Ärmel¬nähte stecken und in einer durchgehenden Linie steppen: von Nahtzahl 5 bis 6 (vom Ärmel- bis zum Kleidersaum).
Halsausschnitt und Ärmel am Kostüm nähen:

Kostüm "Prinzessin": Hals und Ärmel vernähen


© Urania Verlag
Der Halsausschnitt erhält einen mit Schrägband verstützten Durchzug und wird gleichzeitig mit Spitze verziert. Dazu zuerst die Spitze von der hinteren Mitte aus auf die rechte Stoffseite des Halsausschnitts stecken; sie liegt dabei mit der offenen Schnittkante auf der Schnittkante des Halsaus¬schnitts. Darüber das Schrägband stecken, ebenfalls Schnittkante auf Schnittkante. Die vier Bandenden je 1 cm einschlagen, sodass die Faltkanten gegeneinander stoßen.


Kostüm "Prinzessin": Ärmel und Hals vernähen


© Urania Verlag
Nun das Schrägband mit der Spitze gleichzeitig verstürzt ans Kleid steppen, aber mit einer nur 0,5 cm breiten Zugabe. Alle drei Nahtzugaben und den Schrägstreifen zum Kleid bügeln, die Spitze zeigt flach vom Kleid weg.

Das Schrägband auf der linken Seite feststecken und knappkantig steppen, sodass ein 2 cm breiter Durchzug entsteht.

In den Durchzug ca. 50 cm Hosengummiband mit Hilfe einer Sicherheitsnadel einziehen - eine Arbeit, die Kinder gern machen. Die Enden übereinander nähen oder verknoten.

Die Ärmelsäume auf dieselbe Weise mit Spitze verzieren, gleichzeitig mit Durchzug versehen und Gummibänder einziehen.


mehr zum Thema
Handarbeiten Fasching