Kürbis bemalen: Ein paar Pinterest-Inspirationen

Statt mehr oder wenig gelungener Schnitzkunst gibt es dieses Jahr einfach bemalte Kürbisse. Wir haben uns auf Pinterest ein paar Inspirationen geholt, wie wir unseren Kürbis bemalen wollen. 


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Zu Halloween einen Kürbis zu schnitzen macht schon Spaß. Aber es ist auch eine ziemlich große Sauerei und die orangenen Dinger sind doch sehr widerspenstig. Das ganze funktioniert also nur mit scharfem Gerät. Und das ist für kleine Kinderhände definitiv nicht geeignet! Eine schöne Alternative sind bemalte Kürbisse. Das hat auch den Vorteil, dass die viel länger frisch bleiben und nicht nach ein paar Tagen zu einem schimmeligen Häufchen Elend zusammenfallen. Wir haben uns bei Pinterest ein bisschen umgeschaut und viele tolle Ideen gefunden. Hier kommt eine kleine Auswahl, wie Sie und Ihre Kinder einen Kürbis bemalen können.

Kürbisgesichter malen: lustig & gruselig


Klar, das Naheliegendste ist es, dem Kürbis einfach ein Gesicht aufzumalen. Ob die Kürbisgesichter nun gruselig oder lustig werden, das bleibt natürlich Ihnen überlassen. Wir mögen das ulkige Trio links, das hier so schön verrückt aus der Wäsche schaut. Für den nötigen Halloween-Horror sorgen dagegen die Kürbis-Augäpfel rechts. Dafür einfach kleine Zierkürbisse verwenden, weiß grundieren und dann Pupillen und Adern aufmalen.


Eigentlich sind die Sugar Sculls eine mexikanische Tradition und wichtiger Teil der Feierlichkeiten zum Dia de los muertas, die zwischen dem 31. Oktober und dem 2. November stattfinden. Doch auch bei uns sind die bunten Totenköpfe in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Also verpassen wir unseren Kürbissen den typischen, bunten Anstrich. Die passende Schminkanleitung für Menschengesichter haben unsere Kolleginnen von Jolie: Mexikanische Totenmaske schminken.


Für die nächsten Kürbis-Pins brauchen Sie vor allem ganz viel schwarze Farbe. Von oben bis unten werden die Kürbisse tief schwarz bemalt und dann beklebt. So entstehen Feldermäuse und Katzen. Tipp: Verwenden Sie statt großer Kürbisse kleine Zierkürbisse, dann können Sie die Fledermäuse auch wunderbar als Tisch- oder Fensterbankdeko verwenden. Richtig genial finden wir auch die Idee, den Kürbis in weißes Klebeband einzuwickeln. Noch zwei große Wackelaugen aufgeklebt und schon kann eine Mumie auferstehen. Dieser Basteltipp ist auch schon etwas für die ganz Kleinen. Beim Wickeln kommt es nämlich wirklich nicht darauf an, sauber oder genau zu arbeiten - je wilder gewickelt wird, desto besser.




Tierisch bemalte Kürbisse

Wer es ganz harmlos mag, der verwandelt seine Kürbisse einfach in niedliche Tiere. Wald- und Wildtiere eignen sich dafür natürlich besonders gut. Hier kommen Hirsch, Eule Fuchs und Co. Unser Liebling ist aber ganz eindeutig der Waschbär im rechten Pin!


Was auch sehr schön aussieht: Schnappen Sie sich einfach viele bunte, gut deckende Farben und malen Sie darauf los. Ein kunterbunter Kürbis ist so ein schöner Kontrast zum tristen Herbstwetter. Richtig abgefahren wird das Ganze, wenn Sie fluoreszierende Farbe verwenden. Das sieht dann in etwa so aus: Glow in the Dark Pumpkins. Echt klasse! Wir fanden auch diese Ideen noch ganz witzig: Kürbis-Donuts. Die hat sicher nicht jeder auf der Veranda stehen.





Wer noch nach mehr Ideen für Halloween und das Herbstbasteln sucht, der kann sich auch auf unseren Themenseiten umschauen. Dort versorgen wir Sie regelmäßig mit neuen Basteltipps für Kinder. Happy Halloween und eine schöne Herbstzeit!






mehr zum Thema
Deko Halloween Herbstbasteln Bastelideen
Artikel kommentieren
Login