Lebkuchenhaus aus Pappe selber machen

Ein Lebkuchenhaus gehört zu Weihnachten einfach dazu! Wir haben eins gebastelt, das garantiert bis nächstes Jahr hält und nicht mal in den Ofen muss: Ein Lebkuchenhaus aus Pappe! Hier gibt’s die Bastelanleitung.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Knusper, Knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen? Dieses Lebkuchenhaus ist zwar nicht essbar, doch dafür umso leichter zu basteln und steht einem echten Lebkuchenhaus in nichts nach. 

Lebkuchenhaus Step 5

Knusper, Knusper, Knäuschen, fertig ist das Lebkuchenhäuschen!


© vision net ag

Das brauchen Sie, um das Lebkuchenhaus zu basteln


• Karton mit Deckel
• Weißes Papier
• Acrylfarben
• Glitzerstifte
• Heißkleber
• Knöpfe
• Trockenbrezeln
• Ungekochte Nudeln
• Perlen
• Watte
• Cutter und Schere
• Klebeband
• Heißkleber
• Sprühkleber, alternativ Klebestift
So können Sie das Lebkuchenhaus selber machen:
1. Kleben Sie den Deckel des Kartons zu einem Dach zusammen. Je stabiler das Haus wird, desto besser. Die Vorder- und Hinterfront des Hauses können Sie mit einem Extrastück Karton füllen.

Lebkuchenhaus Step 1

Kartondeckel zu einem Dach falten


© vision net ag
2. Zeichnen Sie die Fenster auf und schneiden Sie sie vorsichtig mit einem Cutter aus.

Lebkuchenhaus Step2

Fensteröffnungen ausschneiden


© vision net ag
3. Besprühen Sie die Flächen mit Sprühkleber (alternativ Klebestift) und bekleben Sie das ganze Haus mit weißem Papier. Achten Sie darauf, dass keine Falten und Blasen entstehen. Schlagen Sie das Papier um die Kanten, um saubere Abschlüsse zu bekommen.

Lebkuchenhaus Step 3

Das Kartonhaus mit weißem Papier überziehen


© vision net ag
4. Bemalen Sie das Haus mit brauner Acrylfarbe. Alternativ können Sie das Haus auch mit braunem Papier bekleben, doch der unregelmäßige Pinselstrich kommt Lebkuchenteig am nächsten.

5. Bemalen Sie die Nudeln und Brezen mit Acrylfarbe und Glitzer und lassen Sie sie trocknen.

6. Malen Sie mit weißer Acrylfarbe ein Muster auf die Flächen, wie Sie es mit Zuckerguss machen würden. Mit weißem oder durchsichtigem Glitzer werden die Linien schön „zuckrig“. Dann bekleben Sie das Haus mit Heißkleber über und über mit Perlen, den bemalten Nudeln, Brezeln und Knöpfen. Je mehr, desto besser – ein Lebkuchenhaus kann gern überladen wirken.

Achtung bei Kindern:
Heißkleber kann bei Berührung zu Verbrennungen führen. Achten Sie darauf, den flüssigen Kleber nicht zu berühren.

Lebkuchenhaus Step 4

Haus verzieren


© vision net ag
7.  Zuletzt bringen Sie mit Heißkleber die Watte am Giebel und den Dachkanten an.
Tipp: Mit einer kleinen batteriebetriebenen Lampe im Inneren des Hauses wirkt das Lebkuchenhaus besonders weihnachtlich!

 Das könnte Sie interessieren: Fensterbild für den Advent

Jeden Sonntag darf Ihr Kind eine Kerze dieses Advent-Fensterbildes ans Fenster hängen. Wir zeigen, wie Sie es basteln.



Sophia Gesierich

von Sophia Gesierich




Artikel kommentieren
Login