Perlentiere basteln: zauberhafte Fabelwesen

Diese beiden fabelhaften Perlentiere basteln Sie ganz leicht selbst aus Rocailles. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Einhorn und Hippocampus aus Perlen basteln.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Material für die Perlentiere:



Perlentiere basteln: Einhorn und Hippocampus


© Christophorus Verlag
Einhorn
• Messing- oder Spezialdraht, 0,3 mm Ø
• Rocailles, 2,5 mm Ø:
  in Schwarz, matt
  in Grau,
  in Kristall, matt mit Silbereinzug
• Wachsperlen in Schwarz, 3 mm Ø
• Transparenter Nähfaden
• Kupferdraht, 0,5 mm Ø

Hippocampus

• Messing- oder Spezialdraht, 0,3 mm Ø
• Rocailles, 2,5 mm Ø: 
  in Schwarz, matt
  in Jade, transparent
  in Grau
  in Kristall, matt mit Silbereinzug
• Goldperlen, 2 mm Ø
• Wachsperlen in Schwarz, 3 mm Ø
• Kupferdraht, 0,5 mm Ø

>> Vorlagen für die Perlentiere zum kostenlosen Download

So entstehen Einhorn und Hippocampus:
➤ Einhorn


Kopf mit 80 cm Draht plastisch nach oben und unten anfertigen; mit einer unteren Reihe beginnen. Für das Horn 30 cm Draht mittig durch drei Perlen der oberen Reihe mit Sternchen einziehen, durch die nachfolgende untere Reihe mittig 2,60 m Körperdraht. Die Reihen mit Ohren bzw. Mähnenhaaren jeweils mit einem Körperdraht auffädeln. Die letzte Mähnenhaarreihe mit einem Draht fädeln, dann die Drahtenden verdrehen.

Die Reihen des Horns bis auf die letzten drei im Wechsel nach vorn und hinten legen. Um das Horn stabil zu fixieren, die Drähte nach der zweiten Reihe an der Reihe mit den Ohren einhängen und erneut entgegengesetzt durch die zweite Reihe führen oder die zweite Reihe nachträglich an der Kopfreihe festbinden.

Beim Körper mit einer vorderen (unteren) Reihe beginnen, dann eine hintere (obere) Reihe mit Mähnenhaaren aufziehen. Diese zwei Reihen noch dreimal im Wechsel wiederholen, dann zwei weitere obere Reihen mit Mähne sowie die Körperreihen anfertigen.

Für die Vorderbeine zwei Drähte, für die Hinterbeine einen Draht mittig durch untere Reihen einziehen. Die Körperdrähte für die Hinterbeine mitverwenden. Die Beinreihen plastisch nach außen und innen legen.

Für den Schwanz einen Draht mittig durch drei Körperperlen einziehen, eine Reihe mit zwei Perlen aufnehmen, dann mit einem Draht zwei Perlenstränge mit Zweierspitze auffädeln und den Draht durch die Zweierreihe ziehen. Mit dem anderen Draht einen Perlenstrang arbeiten. Die Drahtenden verdrehen.

➤ Hippocampus

Den Kopf wie beim Einhorn separat in der gleichen Weise arbeiten, nur ohne Horn. Für den Körper 3 m Draht bis zur Mitte durch Perlen einer unteren Kopfreihe führen. Zwei separate Drähte für die Vorderbeine mittig durch Perlen des Körpers einziehen. Den Hals und vorderen Teil des Körpers wie beim Einhorn arbeiten.

Die Reihen der hinteren Körperhälfte und des Schwanzes bis zur Flosse plastisch nach oben und unten arbeiten, die Schwanzflosse flach. Die letzte Schwanzreihe mit nur einem Draht aufziehen, dann die Drahtenden verdrehen.

Die Beinreihen im Wechsel nach außen und innen legen, die der Flosse flach aneinander. Die letzte Reihe mit einem Draht fädeln, dann die Drahtenden verdrehen.


Cover: Perlentiere aus aller Welt



Aus: Perlentiere aus aller Welt
von Ingrid Moras

© Christophorus Verlag GmbH & Co KG/Freiburg


Ihr Perlentier-Zoo braucht noch Zuwachs? Hier gibt es die anleitung für liebenswerte Seebären: Seebären-Perlentiere basteln.




mehr zum Thema
Bastelideen
Artikel kommentieren
Login