Räucherhäuschen aus Tetrapak basteln

Weihnachten ist ein Fest für alle Sinne. Damit die Nase nicht zu kurz kommt, haben wir hier einen Basteltipp für ein Räucherhäuschen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Rauchende Hütte - Bastelanleitung




© Eva Pradel - GEOlino extra
Sie brauchen:
• Leerer, ausgespülter Tetrapak
• Schere oder Cutter
• Nagelschere
• Klebstoff
• Filzstift
• Plakat- oder Acrylfarbe
• Pinsel
• Sterne zum Verzieren
• Teelichtbecher
• Räucherkerzen
 
➤ 1. Arbeitsschritt:
Trennen Sie mit Cutter oder Schere den Boden des Tetrapaks ab. Zeichnen Sie Fenster und Türen auf die „Mauern“. Wie viele Fenster es werden und welche Form sie haben, ist ganz Ihnen überlassen. Wichtig ist allein eine große Tür im „Erdgeschoss“, damit die Kerze später ausreichend Luft bekommt. Schneiden Sie Tür und Fenster mit der Nagelschere aus.
 
➤ 2. Arbeitsschritt:
Schneiden Sie aus dem abgetrennten Boden ein Rechteck, rollen Sie es zu einem Rohr zusammen und kleben dieses – wie im Foto – in oder um den Ausguss des Tetrapaks: Das ist der Schornstein. Da das „Dach“ bei vielen Tetrapaks schräg ist, müssen Sie den Schlot eventuell schräg anschneiden, damit er gerade steht.
 
➤ 3. Arbeitsschritt:
Malen Sie das Häuschen nun nach Lust und Laune an, verzieren Sie es mit Sternen. Stellen Sie eine Räucherkerze in den Teelichtbecher, zünden Sie sie an und stülpen Sie das Haus darüber.






Der Text stammt aus dem aktuellen GEOlino Machbuch, das derzeit zum Preis von 4,50 Euro erhältlich ist. 

 Das könnte Sie interessieren: Weihnachts-Windlichter

Eine wunderschöne Dekoration für die Festtage rund um Weihnachten sind diese festlich geschmückten Windlichter.


 

 Das könnte Sie interessieren: Herbstliche Windlichter

Aus Weckgläsern lassen sich tolle Windlichter Basteln. Das bunte Laub wird hier mit Transparentpapier auf die Weckgläser gebracht.






Artikel kommentieren
Login