Kartoffel-Apfel-Puffer: Schnelles Rezept

Preiswert, aber dennoch sehr wertvoll: Die Kombination aus Kartoffeln, Haferflocken und Ei liefert hochwertiges Eiweiß. Das in den Äpfeln enthaltene Pektin sorgt für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.


(1)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Zutaten für 4 Portionen:



Rezept: Kartoffel-Apfel-Puffer


© Thinkstock
3 Äpfel (ca. 300g), 6 Kartoffeln (ca. 600g), 3 Eier, 1 Prise Salz, 15EL Haferflocken (145g), 4-6EL Butter zum Anbraten, Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Kartoffeln waschen und schälen. Äpfel und Kartoffeln im Blitzhacker zerkleinern, mit Ei, Salz und Haferflocken verrühren. 2 EL Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Apfel-Kartoffel-Masse abtropfen lassen, dann mit einer Kelle 4 Portionen in die Pfanne geben, leicht flachdrücken, von beiden Seiten goldgelb braten. Aus dem restlichen Teig genauso weitere Puffer backen. Zum Schluss die Puffer mit Zimt und Zucker bestreuen und servieren.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Pro Portion: 534 kcal, 2235 kJ, 14g EW, 54g KH, 29g F

Tipp: Mit dem Blitzhacker lassen sich Kartoffeln und Äpfel im Nu zerkleinern - je länger, desto feiner. Haben Sie gerade keinen zur Hand, klappt es auch mit der Küchenmaschine.

Schauen Sie sich auch unsere leckeren Rezepte für ein Zwetschgen-Crumble und Apfelkuchen an!




mehr zum Thema
Rezeptideen
Artikel kommentieren
Login