Wasserrutsche selber bauen - für mehr Spaß im Garten

Für Wasserspaß im Garten braucht es nicht einmal einen Pool! Versprochen. So bauen Sie eine Wasserrutsche selbst. Kinderleicht, auch zusammen mit dem Nachwuchs.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Das brauchen Sie für die Wasserrutsche



Wasserrutsche selber bauen


© Topp Verlag
● PVC Schlauchfolie, 1m breit und 5m lang
● Origamipapier in Rot, Pink, Ocker, Hell- und Dunkelblau, Mai- und Tannengrün und Braun
● großes Handtuch, Backpapier, Schere, Bügeleisen
Vorlage für Sterne und Kreise
Und so bauen Sie die Wasserrutsche

➤ Schneiden Sie 60 Kreise in unterschiedlichen Größen und 20 Sterne aus. Verwenden Sie dazu Origamipapier in den unterschiedlichsten Farben.

➤ Breiten Sie das Handtuch doppelt aus und legen eine Schicht Backpapier darauf.

➤ Legen Sie einige Papierkreise und Sterne in die Folie. Dann legen Sie das zweite Backpapier über das präparierte Folienstück und bügeln mehrfach darüber. Das Bügeleisen dabei maximal auf Stufe 2 stellen.

➤ Auf diese Weise arbeiten Sie sich durch die ganze Folie, bis sie überall voller Sterne und Kreise ist. Fertig ist deine Wasserrutsche! Jetzt fehlen nur noch ein paar Eimer Wasser - und schon kann die Rutschpartie losgehen!



Raus Buchcover



Aus: Raus! - 55 Kreativideen für Wasser, Wald und Wiese von Bianca Langnickel & Franziska Heidenreich


erschienen bei TOPP, ca. 15 Euro




mehr zum Thema
Sommerbasteln Gartenideen Freizeit
Artikel kommentieren
Login