Haushaltstipps: Was funktioniert wirklich?

Haushaltstipps: Mit Cola, Haarspray, Zwiebel und Co. geht es dem Dreck an den Kragen. Ob und wie das funktioniert, zeigt unser Video.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Es gibt immer wieder neue und skurrile Haushaltstipps, um sich das Putzen zu erleichtern. Doch was hilft wirklich?

Beim ersten Tipp wird Cola in die Toilette und das Waschbecken gegeben, um diese zu reinigen. Erstaunlich, aber im Test funktioniert das tatsächlich gut.

Als nächstes sollen Lebensmittel mit Hilfe der Spülmaschine aufgetaut werden. Die verpackten Lebensmittel werden einfach in die Spülmaschine gelegt und danach eingeschaltet. Nach nicht einmal 20 Minuten ist das Ergebnis perfekt.

Zum Fensterputzen eignet sich angeblich eine Zwiebel sehr gut. Im Test wird diese halbiert und mit einer der Hälften die Fenster geputzt. Allerdings ist das Ergebnis eher dürftig. Die Zwiebel hinterlässt Schlieren auf der Scheibe und außerdem einen strengen Geruch.

Im letzten Test soll ein Kugelschreiberfleck mit Haarspray aus einem Kleidungsstück entfernt werden. Das Haarspray wird auf den Fleck gesprüht und anschließend mit einem nassen Tuch abgerieben. Der Fleck verschwindet im Test zwar fast, dies liegt aber vermutlich nicht am Haarspray, sondern eher am Reiben mit dem Tuch.

Fazit:
Es gibt viele kreative und skurrile Haushaltstipps. Einige sind sehr hilfreich, andere funktionieren nicht. Leider lässt sich schlussendlich doch nicht gänzlich auf die üblichen Putzutensilien verzichten.


Versuchen Sie doch mal Ihre Kinder mit diesen Tipps zum Mithelfen zu motivieren. Das könnte den Kindern Spaß machen und Ihnen die Arbei erleichtern.



Artikel kommentieren
Login