Kindererziehung: Authentizität finden


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kindererziehung: Authentizität finden

Nur wer authentisch ist, wirkt überzeugend. Das setzt voraus, dass man hinter dem steht, was man tut, denn Authentizität ist die Fähigkeit, unverstellt und glaubwürdig zu sein. So war es früher: Zwar kamen viele Eltern glaubhaft rüber, weil sie der festen Überzeugung waren, das Richtige zu tun. Aber sie gaben eigentlich nur weiter, was seit Generationen galt und von ihnen erwartet wurde.

Authentizität heute:
Kein Wunder, das es vielen Erwachsenen schwerfällt, sich unverkrampft und unverstellt als das zu geben, was sie sind: Eltern nämlich. Heute ist etwas anderes „in“: jung bleiben, hip, modern und angesagt. „Wir haben es immer öfter mit Familien zu tun, in denen alle infantil sind, auch die Eltern“, weiß auch Professor Sigrid Tschöpe-Scheffler. Sie lachen? Sehen Sie sich um: Erwachsene fahren Tretroller und unterscheiden sich sogar in der Kleidung immer weniger von ihren Kindern. Kindererziehung: Authentizität finden: So geht's So geht's: Mütter und Väter müssen darin bestärkt werden, dass sie als Eltern kompetent sind - und unersetzlich. Freunde haben Kinder zeitlebens viele, Mutter und Vater nur einmal. Deren Aufgabe ist es, Kinder zu leiten. Stehen Sie zu dieser Rolle, seien Sie selbstbewusst, unverkrampft, geben Sie Fehler zu, lernen Sie aus ihnen. Sie müssen nicht perfekt sein, um gute Eltern zu sein - zu lernen, ist weit wichtiger. Authentizität ist übrigens auch das „Zaubermittel“, das meine Mutter mir voraushat. Während die Kinder bei ihr merken, dass für Omi Ordnung wichtig ist und selbstverständlich, entlarvt mich oft genug meine fehlende Überzeugung. (Denn gibt es nicht Wichtigeres als Hausschuhe?)