Mehr Urlaub fürs Geld - Spartipps


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Reiseziele vergleichen

Zwei Euro für die Kugel Eis? In Frankreich kann das schon mal vorkommen! In der Urlaubssaison hat der ADAC in acht Lieblings-Reiseländern der Bundesbürger Testkäufer losgeschickt, die sich in verschiedenen Badeorten mit touristen-typischen Waren eindecken sollten - von der Sonnencreme bis zur Luftmatratze. Dabei ergaben sich erhebliche Unterschiede. (Zur Auswertung des ADAC 2008: Urlaubsnebenkosten im Vergleich ) Besonders Urlaubsorte in Frankreich fielen mit einem rekordverdächtigen Preisniveau auf. Auch an Stränden in Italien und Portugal mussten Touristen mehr zahlen als im Schnitt.

Deutlich günstiger als anderswo (und als daheim) kam man Polen und in der Türkei weg: Zwölf Prozent weniger als der Durchschnittswert für Strandliege, Bootsfahrt und Pommes frites senken die Reisenebenkosten mit Kindern erheblich.

Kroatien ist für preisbewusste Familien noch immer eine Reise wert: Einen Durchschnittspreis von 89 Cent für den Cappuccino und 53 Cent fürs Eis macht den Kroaten so schnell keiner nach… Spartipps für den Familienurlaub

Viele Familien setzen bei der Wahl des Verkehrsmittels automatisch auf das eigene Auto. Bequem ist es sicher, das ganze Gepäck in den Kofferraum zu packen und loszubrausen; billiger aber nicht in jedem Fall: Wer nämlich alle Angebote der Bahn clever zu nutzen weiß, ist zuweilen billiger Spartippsdran als mit dem eigenen Auto.

Mit der Bahn: Kinder unter 15 Jahren fahren in Begleitung der Eltern außerhalb von Verkehrsverbünden kostenlos (auf der Fahrkarte eintragen lassen). Wenn ein Lebenspartner bereits eine Bahncard besitzt, kostet die Partner-BahnCard 25 nur 5 Euro extra, die Partner-Bahncard 50 dann 106 Euro (2. Klasse). BahnCard 25-Rabatte sind zusätzlich mit den 25%- und 50%-Sparpreisen kombinierbar. Damit können die Fahrpreise mehr als halbiert werden. Allerdings darf man bei dieser Variante nur die gebuchten Züge benützen ("Zugbindung").

Mit dem Auto: Benzinpreise von 1,30 Euro pro Liter, Autobahngebühren im Ausland und der Unterhalt fürs Auto machen die Bahn für Familien konkurrenzfähig, sofern man alle Sparpreise nutzen kann.

Beispiel: Fährt eine vierköpfige Familie (Kinder unter 15) von Hannover nach Garmisch und zurück, zahlt sie für die Zugfahrt 128,75 Euro (BahnCard 25 plus Sparpreis 50); die reinen Benzinkosten liegen dagegen schon bei etwa 132 Euro!