Moar Gut - mehr als ein Kinderhotel

Mama Susanne hat für 'familie.de testet' mit ihrer Tochter ein paar Tage im Hotel Moar Gut verbracht. Ihre Erfahrungen? Durchweg positiv. Hier kommt der Testbericht.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Moar Gut Kinderhotel

Perfekt für kleine Tierliebhaber - das Hotel Moar Gut


© Andre Schönherr
"Wie heißt der süße Hase mit den schwarzen Flecken. Nicht der Stupsi, sondern der andere!?" unterbricht mein mäßig erzogenes Kind den Chef des Hotel Moar Gut, Sepp Kendlbacher, beim Abendessen. "Klopfer" antwortet dieser freundlich und isst ruhig weiter. Das Kind saust davon, es hat irgendwo neben dem Hasen eine Babykatze entdeckt und mit drei anderen Mädchen eine "Tierpflegerinnen-Gang" gegründet. Was zurückbleibt sind ausgeglichene Eltern, die ihr ausgezeichnetes Abendessen in Ruhe genießen können. Denn, auch wenn sich der Slogan wie klassisches Marketingdeutsch anhört, im Familienhotel Moar Gut kommen neben den Kindern vor allem die Eltern in den Genuss eines entspannten Urlaubs.

Aktive Kinder - entspannte Eltern



Brot backen im Hotel Moar Gut

Das Kind backt Brot, die Mama entspannt.


© privat
Der Grund darin liegt vor allem an der Aufmerksamkeit der Familie Kendlbacher. Es gibt in den Hotelzimmern nicht nur die obligatorischen Erwachsenen-Bademäntel, sondern eben auch einen für jedes Kind. Frisch gebackene Eltern erfreuen sich an einer bunten Palette von Milchpulver und Babybrei, während die Eltern von Kindergarten- und Schulkindern sich nie Gedanken um die Bespaßung der Kids machen müssen. Denn neben dem Kinder-Buffet beim Abendessen und bei der Jause wird auch sonst prima für die Kleinen gesorgt: Sie können im Kinderbereich des Moar Gut den ganzen Tag betreut werden – oder nur stundenweise. Man unternimmt kleine Spaziergänge zu den Tieren, die Kids lernen mit der Oma des Hauses Brot zu backen und Butter zu rühren.

Und die Eltern? Die können einfach liegen bleiben. Sie können sich mit einem Buch in den Wellnessbereich verziehen, ein bisschen draußen im wunderschönen Naturpool planschen und im Winter natürlich Skifahren. Denn das Familienhotel Moar Gut liegt in Großarl, wo der Sommer saftige Wiesen zum Wandern und der Winter schneebedeckte Hänge mit sich bringt.

Ziegen Hotel Moar gut

Neugierige Ziegen inklusive


© privat
Das Hotel selbst bietet im Winter eine eigene Zwergerl Skischule und einen Übungshang direkt neben dem Hotel. Im Sommer stehen der Streichelzoo und der wunderbar erfrischende Naturpool im Zentrum der Outdoor-Aktivitäten. Ganzjährig bietet der Wellness-Bereich, die lecker nach Zirbe duftenden und sehr geschmackvoll eingerichteten Zimmer sowie der mehr als hervorragende Service das Maximum an Urlaubsentspannung. Am Ende des Aufenthalts erhalten Kinder, die eine „Tierpatenschaft“ übernommen haben, eine Urkunde, die die Kleinen richtig schön stolz macht.

Moar Gut Preise


Die Übernachtung inklusive Vollpension kostet pro Person ab ca. 160 Euro (je nach Saison und Zimmergröße), es gibt aber auch Package-Angebote, mit Massagen und Co., für etwa 1.500 Euro für vier Tage. Aber es lohnt sich, weil man sich dort der kompletten Sorglosigkeit hingeben kann.

Windeln vergessen? Kein Problem, haben die da. Die Kraxe war zu teuer? Easy - kann man da ausleihen! Das kleine Mädchen schreit rum, weil es ein Pony will? Bitteschön - zehn Meter weiter links stehen die hoteleigenen Pferde und lassen sich ausreiten! Keine Lust auf anstrengende Fahrradtouren - ein E-Bike macht es einfacher. Und kein anderer Hotelgast wird es dort je wagen, einen dummen Spruch in Richtung Kiddies abzudrücken - schließlich sind im Moar Gut nur Familien mit Kindern.

Produkt Moar Gut
Spaßfaktor
Preis/Leistung
Wellness
Aktivitäten
Essen
Betten
Gesamtwertung 5
Fazit

Wer sich selbst mal eine richtig gute und entspannte Zeit gönnen möchte – und den Kindern ganz viel Spaß und Action – der ist im Moar Gut genau richtig. Die Betten, das Essen, der Service, die Anlage und vor allem die Besitzer sind alle ganz wunderbar und man fühlt sich in allen Moment umsorgt und willkommen. Der Preis mag eine Hürde darstellen, aber für diesen Grad der Sorglosigkeit wohl auch gerechtfertigt. Und für Mütter von Mädchen sei nochmal betont: ES GIBT PONYS!!!

➤ Moar Gut-Website



 Das könnte Sie interessieren: Familienurlaub am Katschberg

Die Natur erleben, Begegnungen mit kleinen und großen Tiere, dazu eine große Portion Abenteuer: Urlaubstipps für die Region Katschberg in Österreich.



 Das könnte Sie interessieren: Buggy-Test: Joie Litetrax 4 Air

Eigentlich mag Testmama Amélie keine Buggys. Kann der 4-Rad Buggy Joie Litetrax 4 Air die kritische Testerin trotzdem überzeugen?






mehr zum Thema
Testberichte Urlaub mit Kindern Freizeit
Artikel kommentieren
Login