Nicht Gehorsam, sondern Glück macht schlau - Kindererziehung: Wieviel Disziplin in der Erziehung brauchen Kinder?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Nicht Gehorsam, sondern Glück macht schlau - Kindererziehung: Wieviel Disziplin in der Erziehung brauchen Kinder?



Ein einfaches Beispiel, das sicherlich vielen bekannt vorkommt: Wer das Pech hatte, von seinem (schlechten) Mathelehrer an der Tafel bloßgestellt zu werden, der verbindet sein Leben lang mit mathematischen Formeln ein unangenehmes Gefühl und meint, nicht rechnen zu können.

Schon der Anblick von Zahlenketten löst womöglich Schweißausbrüche aus. Mathematik ist fest mit einem Gefühl von Angst verbunden. Und die lähmt kreatives Denken. Diese Koppelung von Gefühl, Erfahrungen und Inhalten funktioniert aber zum Glück genauso im Positiven. Kinder, die bestärkt und gelobt werden und Erfolgserlebnisse haben, entwickeln ein starkes Gefühl der Selbstwirksamkeit.
Sie glauben an sich sowie ihre Fähigkeiten - und aus diesem Gefühl heraus können sie über sich hinauswachsen. In ihren Gehirnen bilden sich komplexere Strukturen aus, die es ihnen ermöglichen, Probleme zu lösen. Nicht Disziplin in der Erziehung und Gehorsam machen klug, sondern: Glück macht schlau.