Mutter fliegt nach Paris – Kinder bleiben alleine daheim

Eine junge Mutter fliegt nach Paris, um dort gemeinsam mit ihrem Freund ihre Hochzeit zu planen. So weit so gut; weniger gut geht die Geschichte allerdings für die beiden Söhne der Frau weiter. Diese werden von ihrer Mutter nämlich einfach alleine daheim in England zurückgelassen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

„Ein schrecklicher Fehler“

Alleine nach Paris?

Eine junge Mutter war im Hochzeitsfieber – und ließ ihre beiden Kinder daheim zurück


© iStock

Zwei Tage lang war eine Mutter aus dem britischen Bradford in Paris, um dort mit ihrem Partner die gemeinsame Hochzeit zu planen. Ihre beiden Söhne, sechs und elf Jahre alt, ließ die Frau dabei zu Hause zurück – ganz alleine, ohne Aufsicht eines Erwachsenen.

Ursprünglich habe sie die Kinder für die zwei Tage zu einem Freund geben wollen, doch der ältere Sohn habe sie „überredet“, dass er und sein Bruder alleine zurechtkommen, so die Aussage der Mutter vor Gericht.

 Das könnte Sie interessieren: Nach Schulschluss allein zuhause: Schlüsselkinder

Schlüsselkinder nennt man die Kinder, die nach Schulschluss ein paar Stunden allein zuhause verbringen - Tipps dafür.


Ans Licht kam die Situation, als der jüngere Sohn seinen Lehrern erzählte, dass seine Mutter in Frankreich sei. Daraufhin wurden die zwei Jungen für die Nacht in die Obhut des Jugendamts gegeben und die Mutter verhaftet, als sie schließlich von Paris zurückkehrte.

Der Anwalt der Frau beteuert, dass sie zwar „einen schrecklichen Fehler“ gemacht habe, in "in jeder anderen Hinsicht aber eine fürsorgliche Mutter" sei.

Laut Angaben der BBC, entschloss sich das Gericht dazu, keine sofortige Gefängnisstrafe zu verhängen, stattdessen wurde die Mutter wegen Gefährdung des Kindeswohls zu sechs Monaten Haft, ausgesetzt für ein Jahr zur Bewährung, verurteilt.

 Das könnte Sie interessieren: Wirt belohnt brave Kinder

Immer schön ruhig und artig sein: Ein italienischer Gastwirt belohnt Familien, deren Kinder in seinem Restaurant brav sind. Dabei könnte er das Geld viel besser investieren.



von Nicole Metz




mehr zum Thema
Erziehung kontrovers
Artikel kommentieren
Login