Private Rentenversicherung


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Private Rentenversicherung

Eine private Rentenversicherung wird immer interessanter: In den kommenden Jahrzehnten wird das deutsche Rentensystem von "vorgelagerter" auf "nachgelagerte" Besteuerung umgestellt. Das heißt, Rentenbeiträge werden Schritt für Schritt steuerfrei, dafür werden die Rentenzahlungen besteuert; bei Rentenbeginn ab 2040 schließlich zu 100 Prozent. Was die private Rentenversicherung auszahlt, wird dagegen nur mit einem Steuersatz von 18 Prozent belegt; vorausgesetzt, dass der Beginn der Rentenzahlungen (oder die Auszahlung des Gesamtbetrags) erst mit 65 erfolgt.

Wie hoch die lebenslang ausbezahlte Rente dann tatsächlich ist, hängt auch von der Entwicklung der Finanzmärkte und dem Anlagegeschick des Versicherers ab. Denn die sogenannte "garantierte Leistung" macht am Ende nur einen Teil des Rentenbetrages aus: Attraktiv wird die Sache erst durch die Überschussbeteiligung, d.h. die Auszahlung der von den Beiträgen erwirtschafteten Profite. In diesem Punkt weichen die Ergebnisse der Anbieter erheblich voneinander ab: Nach einer Erhebung der Zeitschrift "Finanztest" lagen die Überschuss-Spitzenwerte bei 80 Prozent der Garantiesumme; bei den Unternehmen mit der schlechtesten Anlagestrategie betrug der Aufschlag magere 20 Prozent – im Durchschnitt aller Anbieter ergibt sich eine im Vergleich der Anlageformen eher unterdurchschnittliche Rendite. Besonders empfehlenswert ist eine private Rentenversicherung für alle, die mit einem gesicherten Arbeitseinkommen rechnen können. Denn sie werden kein Problem mit der mangelnden Flexibilität dieser Anlageform haben – die einmal vertraglich festgelegten Beiträge sind in der Regel zu zahlen, komme, was wolle. Zwar besteht immer die Möglichkeit, die Zahlungen eine Zeit lang auszusetzen, allerdings müssen so entstandene "Beitragslücken" später wieder aufgefüllt werden. Wer sich seinen Rentenversicherungsvertrag definitiv nicht mehr leisten kann, macht bei einem vorzeitigen Ausstieg ein Verlustgeschäft. Private Rentenversicherung – Fakten Check Vorteile:
  • verringerte Steuerpflicht (18 Prozent) bei Auszahlung,
  • kein Abzug von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung,
  • sichere Alterseinkünfte durch lebenslange Einkommensgarantie im Rentenalter.
Nachteile:
  • fehlende Flexibilität: vertraglich vereinbarte Beiträge müssen eingezahlt, "Beitragslücken" wieder geschlossen werden,
  • geringe Gesamtrendite,
  • keine Absicherung der Familie im Todesfall des Versicherten.