Promotion

Schönes Lächeln – ab dem ersten Zahn

Gesunde erste Zähne sind mitentscheidend für die Entwicklung von Sprache, Kiefer und Mimik. Deshalb sollte die Frühprävention schon ab dem ersten Zahn beginnen. Wir sagen Ihnen, wie Sie die Zähne Ihrer Kinder von Anfang an schützen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Barmer Zahnprävention


Ob wir herzhaft in einen Apfel beißen oder ein strahlendes Lächeln zeigen wollen
– unser Wohlbefinden ist eng mit der Gesundheit unserer Zähne verbunden. Umso wichtiger ist es, mit der Vorbeugung gegen Zahnkrankheiten schon bei den allerersten Zähnen zu beginnen.

Die ersten Zähne sind wichtig. Denn gesunde Milchzähne sind unentbehrlich für eine optimale Entwicklung von Kiefer und Sprache. Und je länger die Milchzähne als Platzhalter für die Bleibenden dienen, desto geringer ist das Risiko späterer Fehlstellungen.

Putzen Sie die Zähne Ihres Babys regelmäßig.
Die Struktur des Zahnschmelzes von Kleinkindern ist besonders anfällig für Karies: Der Schmelz ist nur halb so dick wie der der bleibenden Zähne und hat einen geringeren Mineralgehalt. Aber der Schutz der ersten Zähne beinhaltet neben ihrer Reinigung auch die Prophylaxe.

Frühprävention schon ab dem sechsten Monat – mit der BARMER GEK.
In der gesetzlichen Krankenversicherung ist eine zahnärztliche Untersuchung erstmals mit zweieinhalb Jahren vorgesehen. Die BARMER GEK fördert die dentale Frühprävention jedoch schon ab dem sechsten Lebensmonat – für ein langes Leben mit gesunden Zähnen.

Erfahren Sie mehr über die Top-Leistungen der BARMER GEK





Artikel kommentieren
Login