Cremes von L'Occitane im Test: familie.de testet Cremes

In unserer Rubrik 'familie.de testet' prüfen wir innovative, nützliche und ungewöhnliche Produkte rund ums Thema Familie auf Herz und Nieren. Dieses Mal testen wir die Karité Fußcreme und den Mutter & Baby Balsam von L'Occitane, weil dicke Füße und Schwangerschaftsstreifen für mich persönlich unschöne Vorstellungen waren.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Geschwollene Füße und Schwangerschaftsstreifen waren offen gestanden meine größten Sorgen vor der Schwangerschaft. Schwangerschaftstreifen, weil ich einfach ein schlechtes Bindegewebe habe, und geschwollene Füße, weil der errechnete Termin der 27. Juli sein sollte.  Also habe ich mich auf die Suche nach zuverlässigen Produkten gemacht. L'Occitane kannte ich schon, daher war mein Vertrauen groß. Und ebenso die Freude darüber, dass sie den Mutter & Baby Balsam und die Karité Fußcreme anbieten. Mit dem Mutter & Baby Balsam habe ich gleich angefangen, um jeden Schwangerschaftsstreifen noch vor seinem Entstehen zu bezwingen. Morgens und abends habe ich etwa eine haselnussgroße Menge einmassiert. Und das hat geholfen. Der Balsam enthält 40% Karitébutter, die ihre Wirkung tut. Außerdem gefiel mir der Gedanke, einen Balsam zu benutzen, mit dem ich auch mein Baby eincremen kann. 100% der Inhaltsstoffe sind nämlich natürlichen Ursprungs. Musste nur noch der Sommer kommen, um die Karité Fußcreme zu testen. Der kam dann auch und nicht gerade luftig. Demnach war auch ganz klar, dass die dicken Füße bald folgen. Aber die Fußcreme hat mir beim Kühlen und Abschwellen geholfen, weil sie Minze enthält. Außerdem hält sie die Füße weich und geschmeidig und zieht schnell ein. Auch die habe ich morgens und abends verwendet, wunderbar.

Mutter & Baby Balsam, 50 ml ca. 17 Euro - Karité Fußcreme, 150 ml ca. 21 Euro über de.loccitane.com



mehr zum Thema
Testberichte
Artikel kommentieren
Login