Kochzauber im Test: familie.de testet den Koch-Service

In unserer Rubrik 'familie.de testet' prüfen wir innovative, nützliche und ungewöhnliche Produkte rund ums Thema Familie auf Herz und Nieren. Weil wir so gerne kochen, haben wir uns dieses Mal einfach verzaubern lassen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Als Mutter wird von einem erwartet, dass man täglich eine vollwertige, gesunde Mahlzeit auf den Tisch bringt. Trockene Nudeln mit Ketchup oder ein schnelles Brot mit Nutella - das war gestern. Schmeckt zwar lecker, ist aber keine ausgewogene Ernährung für ein Kind. Für einen Erwachsenen ja eigentlich auch nicht ... Zwischen Kind, Karriere und Kochtopf steht der lästige Einkauf. Und die Begleitung des durchaus kaufwilligen Nachwuchses macht diesen nicht unbedingt attraktiver. Genau diesem Problem nehmen sich derzeit diverse Lieferservices an. Die Ökokiste, Hello Fresh, und wie sie alle heißen, liefern frische und vor allem regionale Produkte direkt an den heimischen Herd.

Kochzauber-Kiste

Eine Kiste Buntes: Mit diesen Zutaten wurde unsere Küche verzaubert. Foto: Kochzauber


Steffi Keuler und Frederic Knaudt gehen da sogar noch einen Schritt weiter. Sie gründeten mit Kochzauber die kulinarische Komplettversorgung für eine ganze Familie. Zwei- bis Fünf-Personen-Haushalte können sich mit abwechslungsreichen Rezeptideen beliefern lassen. Der Clou: Alle notwendigen Zutaten kommen direkt ins Haus.  Wir testen die "Original"-Box, den Bestseller für vier bis fünf Personen. Das erste Rezept: Glasnudelsalat mit Pak Choi und Hackfleisch. Richtig gelesen, Pak Choi. Ein feiner Grünkohl, auf den man aus eigenem Antrieb eher selten stößt, es sei denn, man ist ein echter Kenner der asiatischen Küche. Während wir uns noch fragen, ob dieses Gemüse wirklich so regional ist, wie es Kochzauber verspricht, verzückt es in der feinen Mischung aus Scharf und Würzig den Gaumen. Punkt 1 geht an Kochzauber. Dabei darf man nicht unerwähnt lassen, dass die Lieferanten wirklich an alles gedacht haben. Um die originellen Rezepte nachzuköcheln, benötigt man wirklich nur eine Mindestausstattung an Öl, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe. Alle mitgelieferten Zutaten sind allerdings minutiös abgezählt. Was heißt: Anstelle einer ganzen Knoblauchknolle kommen drei einzelne Zehen daher, genau wie im Rezept vorgeschlagen. Wir finden: Für den stolzen Preis von 64 Euro pro Kiste ein bisschen knausrig, aber so landet wenigstens nichts im Müll. Wir kochen weiter und lassen uns von den feinen Gerichten überzeugen. Von Fleisch bis Fisch und Gemüse ist wirklich alles dabei. Für einen Nachtisch müssen wir zwar das Haus verlassen, aber was tut man nicht alles für einen Löffel Schokopudding. Punkt 2 für Geschmack, Punkt 3 für leichtes Nachkochen und Punkt 4 für frische Produkte gehen an die "Zauber-Kiste". Nach Herkunftsnachweisen der Produkte suchen wir leider vergeblich. Das stört uns besonders beim Fleisch und Fisch, denn die Flexitarier unter uns fühlen sich in puncto Genuss ohne Reue ein bisschen verunsichert. Wir vertrauen aber dem Versprechen der "Kochzauberer": "Für Ihre Kochzauber-Box suchen wir jede Woche erntefrische saisonale Produkte und bevorzugen dabei regionale und Bio-Produkte."  Fazit: Ein super Service für alle, die keine Zeit, Lust oder Nerven für den täglichen Einkauf haben und dennoch selbst kochen und neue Rezepte ausprobieren möchten. Neuerdings gibt es auch gluten- und laktosefreie Koch-Boxen, sowie vegetarische Gerichte (www.kochzauber.de).



mehr zum Thema
essen Testberichte
Artikel kommentieren
Login