Typische "Auf-die-Palme-bring"-Situationen entschärfen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Typische "Auf-die-Palme-bring"-Situationen entschärfen

  • Quengeln - Unterbrechen Sie Ihr Kind und bitten Sie es freundlich, seine Bitte in einem normalen Tonfall zu wiederholen. Machen Sie vor, was Sie meinen, damit es den Unterschied hört. Kommen Sie dem Wunsch erst nach, wenn „normal“ darum gebeten wurde.
  • Unordnung - Bleiben Sie gelassen, Kinder brauchen ein gewisses Maß an Unordnung, um kreativ zu sein. Breitet sich das Chaos auf die ganze Wohnung aus, hilft die Müllsack-Methode: Alles, was außerhalb des Kinderzimmers herumliegt, verschwindet im Keller.
  • Trödeln - Von Fünfjährigen können Sie keine strikte Pünktlichkeit erwarten. Planen Sie daher Zeitpuffer ein. Trödelt dagegen Ihr Neunjähriger, lassen Sie ihn spüren, wie es ist, wenn er zu spät oder nicht richtig angezogen in der Schule erscheint.