Was bei der Erziehungs- und Familienberatung passiert


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Was passiert in der Beratung?

Für seine Diagnose prüft der Psychologe: Was braucht das Kind, was die Familie? „So kann herausgefunden werden, was zum Beispiel hinter einer Schlafstörung des Kindes steckt. Meist ist es ein Erlebnis, das das Kind nicht verarbeitet hat, etwa die Krankheit eines Familienmitglieds“, erklärt Wolfgang Jaede. Um das herauszufinden, werden im Rahmen der Familienberatung Gespräche geführt. Schon Vier- und Fünfjährige können zu Einzelgesprächen kommen, meist wird aber die ganze Familie eingeladen. Das Kind wird beim Spielen beobachtet, soll Geschichten erzählen oder Bilder malen. „Und den Eltern tut es gut, dass sie eine Aussprachemöglichkeit haben“, sagt Jaede. Der Psychologe versteht die Familienberatung als eine Art Supervision für Eltern. „Wir bieten eine Diskussion an, damit die Familie wieder ins Gleichgewicht kommt.“ Das ist besonders wichtig, wenn Eltern oft streiten. „Streit ist für die Kinder oft belastender als eine Trennung.“ Entwicklung fördern Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklungsförderung des Kindes. Jaede erklärt: „Eltern sollten ihre Kinder emotional und sozial fördern. Das ist genauso wichtig wie die kognitive Förderung!“ So hilft etwa häufig bei einem schwierigen Entwicklungsübergang, sich einfach mehr Zeit für das Kind zu nehmen. Sind noch andere Geschwister da, tut es dem Kind besonders gut, wenn z.B. der Vater mal allein etwas mit ihm unternimmt. Aber auch eine gute Autorität in der Erziehung sei wichtig, betont Jaede. „Kinder haben ihre inneren Grenzen noch nicht gefunden, haben keine ausreichende Selbstkontrolle und Selbstdisziplin. Sie sind auf äußeren Halt angewiesen.“ Genauso soll das Selbstbewusstsein des Kindes gestärkt werden. Gegen Mobbing hilft etwa ein Selbstbehauptungstraining. „Den Eltern machen wir in einem solchen Fall Mut, mit Lehrern und anderen betroffenen Eltern zu sprechen. Bei Mobbing muss sofort reagiert werden, denn es ist eine Entwertung und ein Vorläufer für Gewalt“, so Experte Wolfgang Jaede.