Zeit nach der Geburt überfordert junge Mütter


Die Babyzeit ist häufig gar nicht so unbeschwert und glücklich wie man sie sich vorgestellt hat. Tipps für Baby-Mütter.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
In der ersten Zeit mit Baby gibt es viele Momente, in denen junge Mütter nicht nur überglücklich sind und die Tage mit dem Baby genießen, sondern in denen sie sich einfach erschöpft fühlen: Wenn das Geschirr mittags noch auf dem Tisch steht oder die Bügelwäsche sich türmt, weil das Baby nur auf ihrem Arm Ruhe gibt. Mitunter ist die junge Mutter sogar zu müde, die Zärtlichkeit ihres Mannes zu genießen.

„Das Leben mit einem Kind stellt gerade im ersten Jahr höchste Anforderungen an Eltern“, weiß die Hamburger Diplom-Psychologin Dr. Angelika Faas. „Immer wieder stellen Mütter fest, dass trotz aller Anstrengung nicht alles so reibungslos klappt wie erwartet. Chronische Müdigkeit kann die Nerven bloß legen. Und auch die Partnerschaft verändert sich.

Junge Mütter


Junge Mütter fühlen sich nach der Geburt häufig überfordert. Oft ist ein zu hoher Anspruch an sich selbst schuld. Wir zeigen Ihnen, wo sie Hilfe bekommen.

Selbstansprüche junger Mütter oft zu hoch

Dass die erste Zeit mit einem Baby neben großer Erfüllung auch Stress bedeutet, bestätigt eine aktuelle Umfrage des Emnid-Instituts unter 1019 Müttern: 25 Prozent der Befragten gaben darin offen zu, ausgebrannt zu sein und eine Auszeit zu brauchen, ein weiteres Viertel fühlte sich häufig gereizt. Der Alltag mit der Familie kann sehr anstrengend sein. Faas: „Das ist nicht ungewöhnlich. Doch viele Mütter setzen sich mit einem überhöhten Perfektionsanspruch selbst unter Druck. Sie glauben, alles allein schaffen zu müssen und scheitern genau an diesem Anspruch. Dabei ist es wichtig, sich unter die Arme greifen zu lassen.“ In Afrika sagt man: Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen. Leider gehören Großfamilien hierzulande der Vergangenheit an. Wer aber Unterstützung sucht, wenn helfende Hände fehlen, kann auf zahlreiche Hilfsangebote zurückgreifen.  




Artikel kommentieren
Login