Forum Spiel und Spaß



  1. #21
    Avatar von krikrikri
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1
    Unsere Kleinen dürfen das Spiel "Meine 1. App" spielen. Es ist ganz neu und von den Entwicklern appp media.
    Endlich ein Spiel dass bezaubernd illustriert ist und offensichtlich wirklich für Kinder entwickelt wurde. Es erinnert an ein Kinderbuch, sehr liebevoll gestaltet. Macht Spaß!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #22
    Avatar von Nele78
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    2
    Meine Maus (2 1/2) spielt sehr gerne mit meinem iPhone: Ich hab mittlerweile mehr Apps für sie drauf, als für mich... ;-))
    Sie spielt schon seit einem Jahr hin und wieder damit. Sie kann das iPhone schon lange selbst entsperren und weiß wie sie auf die Seite kommt, auf der ihre Spiele sind und wie sie die öffnet.

    Ihr Lieblingsapp ist Tozzle. Ein tolles Spiel, wie die Holzeinlegepuzzles, nur mobil und toll animiert... z.B. eine Windmühle zusammenbauen und wenns fertig ist, dreht sie sich.
    Auch die WimmelbuchApp, die LegoApps und die HeydudaApps sind super.

    Die ganzen Talking ...-Apps hab ich in nen extra Ordner und von ihrer Seite runter, da ich die Erfahrung gemacht hab, das sich da (meines Erachtens) viel zu schnell andere Seiten öffnen und man ganz schnell ein Abo am Hals hat. Die darf sie nur unter genauer Kontrolle spielen.

    Sie spielt eigentlich nie lange und auch ma tagelang garnicht. Aber ich mach mir da keine Sorgen. Ich finde es gut, wenn Kinder lernen, mit den Medien unserer Zeit umzugehen. Sophie hat dadurch spielend ein paar Wörter Englisch gelernt und konnte sehr schnell und früher als viele Kinder in ihrem Alter Tierlaute den einzelnen Tieren zuordnen. Sie ist so schon wief, aber manches ging dadurch noch schneller...
    Etwas Kindern komplett zu verbieten ist unsinnig. So wirds erst recht interessant. Und dann ists kabputt und man ärgert sich. So weiß sie wies geht, das sie nur am Tisch spielen darf und nur ihre Sachen und ich kann das Telefon auch ma rumliegen lassen ohne Angst haben zu müssen, das sie sich das einfach schnappt, irgentwas löscht oder es fallen lässt.

    Meine Meinung,
    LG Nele78


  3. #23
    Avatar von Meg75
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1
    Unsere kleine Maus ist eine ganz begeisterte iPhone und iPad Nutzerin. Mit 2 Jahren öffnet sie bereits von ganz alleine ihre Lieblings-Apps, z.B. die wunderschön gestaltete KinderApp (App Store Link).

    Wir legen allerdings sehr großen Wert darauf, das wir beim Spielen stets dabei sind, und die Dauer begrenzen - es ist wie ein Kinderbuch vorlesen, oder ein Spiel gemeinsam spielen. Zusammen macht es super viel Spass, am iPad neue Wörter zu lernen und Dinge zu erkennen. Mittlerweile versucht die Kleine auch bei richtigen Büchern via Finger-Klick eine Animation zu starten... was ja leider nicht klappt :-)



  4. #24
    Avatar von Birdie
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    3
    Ich finde es auch relativ unproblematisch, wenn man die Kontrolle darüber hat, was, auf welche Weise und wie oft gespielt wird. Ist ja an sich nichts Verwerfliches. Übertreiben sollte man bloß nicht. Das gilt auch später für diverse Spielekonsolen.

    Aber hier sind gute Tipps für Spiele und Apps, die ich mir gleich runterladen werde.

    Liebe Grüße!


  5. #25
    Also, ich finde, es ist unmöglich, den Kindern etwas vorzuenthalten, was man selbst als ihr Vorbil ständig nutzt. Ich bin jedoch sehr sehr wählerisch, was ich ihnen zeige. Jetzt zu Weihnachten fanden wir eine App mit Weihnachtsliedern, wo auch ein Musikquiz drin ist. Unser "großer" (fast 4) spielt ihn total gerne. Da muss er die Melodie von den Liedern, die wir vorher natürlich angehört und gesungen haben, wiedererkennen. Da habe ich doch kein Schlechtes Gewissen, wenn er da 'ne Viertel Stunde sitzt und spielerisch das Wiedererkennen von Musik übt. Auch wenn wir dazu singen mag er das damit viel mehr als nur mit mir. Am Nikolausabend in der Stadt war er einer der wenigen Kindern, der bei allen Liedern mitsingen konnte Es gibt sie also tatsächlich: lehrreiche Apps für die Kleinen. Oder die Bücher von Carlsen sind auch schön. Da man sie auch selbst vorlesen kann, ist das ja wie Bilderbücher, nur viel viel kompakter. Super für Reisen, finde ich.
    ICh würde meine Kinder jetzt nicht stundenlang vor eine IPad oder Iphone "parken", aber 10-15 Min mit ausgesuchten Apps sind völlig in Ordnung, falls ich mal schnell Paar Minuten für mich odern den Haushalt brauche.




  6. #26
    Avatar von maclaudi
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1
    Als unsere beiden (7 und 11) noch so klein waren, gab's noch keine so Geräte oder wie besßen sie nicht. Aber ich finde auch, wenn man wirklich gut aussucht und sich weiterhin selber mit dem Kind beschäftigt, sind Apps eine gute Sache.
    Bei uns ist z.Zt. die MusiKatze der Hit:
    http://itunes.apple.com/de/app/musik...490507982?mt=8
    Beide lassen sich gern Instrumente vorspielen. Für den Großen sind die technischen Details interessant. Und sogar für uns Eltern ist es spannend die ganzen Begriffe z.B. auf Japanisch vorgesagt zu bekommen! (Gängigere Sprachen sind natürlich auch dabei.)
    Gruß von maclaudi



  7. #27
    Avatar von Alfonso
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    7
    Hey Leute,

    also ich würde meine Kinder nicht damit spielen lassen. Ich halte nichts von Fernsehen und der gleichen. Klar ich habe Internet und einenComputer den ohne den kommt man leider nicht aus. Ich selbst habe keine Kinder würde aber gerne welche haben, doch naja bisher will ich mit meiner Freundin davor umziehen etc.

    Ich passe ab und zu auf meine Neffen auf und naja Gameboy den finde ich okay aber mit dem Handy, es ist relativ empfindlich und Kinder lassen nur all zu oft was fallen.. : / oder versuchen je nach dem Alter Lego Steine zu essen. Und manche Handys sind ja nicht so groß da ist mir das einfach zu gefährlich!

    Gruß Alfonso


  8. #28
    ja Alfonso du hast natürlich recht! viele Handys sind sehr klein und damit auch ziemlich gefährlich, besonders weil sie auch immer kleiner werden.
    Allerdings denk ich das sie ein iphone relativ schwer verschlucken lässt da es ziemlich groß ist, die gilt auch für andere smartphones.
    Ich finde unter beaufsichtigung und bei dem richtigenspielt ist es kein problem die kleinen schon früh mit der technik vertraut zu machen


  9. #29
    Avatar von AndiM
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1
    Hallo zusammen,

    unsere beiden Älteren (3 und 6) vertreiben sich die Zeit beim Warten im Restaurant oder auf die S-Bahn gerne mit Ausmalbildern, die man aber natürlich nicht immer in der Tasche hat - im Gegensatz zu meinem (Android) Handy. Darauf nutzen sie dann Colorized! (play.google.com/store/apps/details)

    Im Gegensatz zu vielen anderen Ausmalapps erstmal kostenlos und werbefrei. Wenn man allerdings alle Vorlagen und das weiße Blatt zum selber malen und Mandalas erstellen haben möchte, muss man 60 Cent investieren.

    Gruß
    Andi
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  10. #30
    Avatar von wassolls
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1

    Zitat von 4450;Püppis Mama
    niemals!!! furchtbar wenn eltern ihre kinder vors i phone, tablet pc, spielkonsolen oder fernsehr setzen. man was ist blos aus der gesellschaft geworden. blos nicht mit den kindern selbst beschäftigen. furchtbar, absolutes no go, mein kind bekommt mein i phone nicht.

    Kann ich nur bestätigen! Meine Kinder (5 und 8 Jahre) dürfen max. 1/2 Std. täglich fernsehen, ich besitze kein i phone sondern noch ein herkömmliches "Steinzeithandy". Trotzdem, oder gerade deshalb, sind meine Kinder sehr aufgeschlossene, intelligente und interessierte Zeitgenossen. Ich lese ihnen stattdessen jeden Tag vorm Schlafen gehen eine halbe Std. aus Kinderbüchern vor. Abgesehen davon, dass sie mit i phone, Internet und Co noch früh genug vertraut werden und sich dabei sicher nicht schwer tun werden (davon bin ich überzeugt) habe ich auch Respekt vor der Strahlung. Habe keine Lust darauf, daß das Gehirn meiner Kleinen womöglich dadurch geschädigt wird. Wäre vielleicht mal zum überlegen...



Du befindest dich hier: