Forum Ernährung und Stillen



  1. #1
    Senior Member Avatar von Leo Redakteurin fami
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    179

    Was haltet ihr von Fertiggerichten?

    Nur mit frischenZutaten kochen oder auch mal Fertiggerichte. Wir haben Barilla Piccolini getestet und möchten von euch gerne wissen, was ihr allgemein von Fertiggerichten haltet?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Avatar von Helga
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    148
    Es gibt sehr leckere, die ich auch guten Gewissens nehme, Tomatensaucen von Viala zumBeispiel. Aber viel lieber koche ich. Ok das mache ich auch gerne, also macht es mir Spaß, aber vom Selberkochen halte ich halt auch viel.

    Barilla habe ich schon probiert, fand ich sehr lecker. Die Kleenen fahren da drauf ab, das ist der Wahnsinn.Weil die Nudeln so klein sind. Das ist das Schönste


  3. #3
    Hallo!

    Meine Tochter Ida (17 Monate) isst sie auch gerne. Aber: Auf der Packung steht für Verbraucher ab 3 Jahren. Das verunsichert mich. Warum steht das da? Ist das ernstzunehmen? Was sind eure Erfahrungen?


    Liebe Grüße!

    Moppelvater


  4. #4
    Hallo,
    ich halte von Fertiggerichten rein gar nichts, nicht für mich und nicht für meinen Sohn.
    Fertiggerichte enthalten Dinge, die will ich mir und niemanden zumuten. Zucker und Salz in unüberschaubaren Mengen sind nur ein Bruchteil der Dinge die kein Mensch braucht.
    Der Singledaddy



  5. #5
    Ich kann mich Singledaddy nur anschliessen. Und zusätzlich zu den Inhaltstoffen werden so die Kinder an den industriellen Einheitsgeschmack heran geführt. Der Bildungseffekt, dass Kinder sehen, dass Essen nicht frisch zubereitet wird sondern aus der Dose oder dem Glas kommt ist auch nicht zu unterschätzen.
    Eine frische Mahlzeit zuzubereiten, gerade Nudeln mit Sauce(!), dauert nicht viel länger als ein Fertiggericht zu erhitzen.


  6. #6
    Avatar von Wulfman
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    9
    Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Fertiggerichte sind weder gesund noch ein gutes Vorbild. Leider wird derzeit genau diese Generation herangezogen und wundert sich dann, warum soviele Leute Allergien, Vitaminmangel, etc. haben.


  7. #7
    Senior Member Avatar von Mutschekiepchen
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1.051
    das problem ist auch dass mehr geschmacksverstärker als wirkliche produkte verwendet werden. es ist ein einziges gematsche und wenig von einem stück tomate paprika oder was auch immer zu sehen ist. klar ist es leicht wenn es schnell gehen soll aber wenn ein kind wirklich so müde ist, dass es nichts mehr esen kann, dann tut es mal schnell ein brot und später etwas richtiges. wir lassen unser kind ja nicht verhungern und wir haben nichts dagegen wenn er mal was ungesundes ist. aber er sollte schon wissen dass richtiges gemüse gegart viel besser schmeckt als der abklatsch als fertigprodukt dass nur verwendet wird weil es schnell geht. ich habe auch schon eintopf aus der dose warm gemacht weil mir das frische ehrlich gesasgt viel zu lange dauert. aber geschmacklich ist es nicht zu unterscheiden. frisch und selbstgemacht ist viel mehr drin als das aus der dose. und auch deshalb sollten fertigprodukte immer der letzte ausweg bleiben udn nur im notfall und nicht ständig.


  8. #8
    Avatar von sarra
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    27
    Das kann man nicht pauschalisieren...es gibt ja tausende verschiedene Hersteller und Sorten, einige schmecken "wie bei Muttern" und andere als hätte man das Essen von vor 2 Jahren nochmal aufgewärmt...

    Aber eins ist Fakt: frisch gekocht ist immernoch am besten ;-)


  9. #9
    deaktiviert
    Guest
    Ich finde das schmeckt teilweise alles gleich. Früher, als meine Mutter noch gekocht hat gabs fast ausschließlich so Maggi und Knor Fix-Päckchen. Irgendwann hab ich dann gesagt, dass ich in Zukunft kochen werde. Also gibt es die jetzt nur noch wenn ich mal nicht da bin.

    Ganz schlimm find ich so 5-Minuten-Terrinen. Ein paar aus meinem Jahrgang haben die immer gegessen und damit den ganzen Q11-Raum verpestet. Eins (ich glaub irgendwas mit chinesischen Nudeln) hat auch irgendwie ganz komisch nach Benzin gerochen. Sowas würde ich gar nicht runterbringen.


  10. #10
    deaktiviert
    Guest
    Ob nun Tütensuppe, oder andere Fertiggerichte, überall der gleiche Schund enthalten.
    Seit Jahren befinden sich bei mir keine Fertiggerichte in der Küche. Hängt wohl auch damit zusammen, dass ich das aus meinen Elternhaus mitgenommen und ich beruflich mich damit beschäftigt habe.
    Aber wer meint, es wird benötigt, bitte. Sterben wird man nicht davon.



Du befindest dich hier: