Forum Gesundheit in der Schwangerschaft



  1. #1
    Avatar von Elf0
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    3

    Wer weiß mehr über Folsäure in der Schwangerschaft)

    Viele Hersteller werben um die Gunst Ihrer Folsäurepräparte aber welche nun besser oder schlechter sind, weiß keiner so genau. Mir viel nur auf, dass die Tabletten häufig sehr unterschiedlich groß sind. Ist man denn mit den großen Tabletten in der Schwangerschaft besser versorgt?
    [/b]


  2. #2
    Avatar von gshel2
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    2
    Also ich habe mal gehört, dass die großen Tabletten nicht unbedingt besser sind, hier sind nur zusätzliche Vitamine enthalten, die nicht unbedingt für die Schwangerschaft von Nöten sind. Auch besteht bei den großen Tabletten der Nachteil, dass diese bei einer Schwangerschaftsübelkeit und bei einer täglichen Einnahme eher unangenehm zu schlucken sind. Von daher ist größer nicht immer besser, würde ich sagen. Von Mammut Pharma gibt es ganz kleine Folsäuretabletten in etwa so groß wie eine Pille. Einfach mal ausprobieren, womit du am besten klar kommst.


  3. #3
    Avatar von Kerstin 40
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    92
    Groß heißt ja nicht immer mehr vom gewünschten Inhaltsstoff drin.
    Was sich aber lohnt ist Preise / Inhaltsstoffe vergleichen, denn es muss nicht immer femibion und Co sein, Aldi, Lidl tuns auch ;-)
    Bei Aldi(Nord) kosten 120 Tabletten etwa 3€... Auch ruhig auf die Tabs "für Senioren" schauen ;-)


  4. #4
    Member Avatar von laurab89
    Registriert seit
    08.04.2016
    Beiträge
    34
    Schade, ich hatte gehofft hier mal endlich was zu finden. Aber auch hier wieder. Nichts genaues weiß man nicht. Artikel über die Wichtigkeit von Folsäure gibt es ja reichlich. Ich habe heute (mal wieder) ein ganze Reihe gelesen. (...) Aber immer wird nur "allgemein" darüber berichtet. Doch welche Präparate soll ich nehmen? Ich bin mir sicher, dass es hier erhebliche Unterschiede gibt. Ihr nicht? Doch noch jemand irgendwo einen Test oder was gefunden? Wäre toll.
    Geändert von Redaktion familie.de (02.11.2016 um 08:41 Uhr) Grund: Link entfernt


  5. #5
    Junior Member Avatar von Luna09
    Registriert seit
    20.04.2016
    Beiträge
    1
    Soweit ich weiß sind manche Talbetten größer, da mehrere Inhaltsstoffe bzw. Wirkstoffe vorhanden sind. Ich selbst habe bsp. Clavella und Velnatal genommen was keine reinen Folsäure Tabletten sind. Die haben wahrscheinlich auch eine andere Größe als reine Folsäure Tabletten.


  6. #6
    Member Avatar von Ria78
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    55
    Hallo!
    Meine Tochter war ungeplant, also hab ich auch keine Folsäurepräperate genommen. Ich hab ab der 8. SSW Folsäure genommen, das aber ganz schnell wieder abgebrochen, weil es mich von den Kapseln tierisch gewürgt hat und ich die schon immer im Bad eingenommen. Letzten Endes hatte ich die 24ger Packung im 5. Monat alle...Olivia ist quietschgesund. Die Folsäureprodukte würden eh erst dann was helfen, wenn man sie so 6 Monate vor der SS bereits regelmäßig einnimmt. Mit 8 Wochen ist, glaube ich, das Rückgrad eh schon fertig...Eigentlich sind solche Produkte unnötig, wenn du kein Risikomensch bist (spezielle Diäten, Stoffwechselerkrankungen, etc...) ich werde in einer nächsten SS völlig darauf verzichten. Mir wurde außerdem erzählt, dass Forscher glauben, dass ein Zusammenhang zwischen dem steigendem Geburtsgewicht und der Einnahme von Vitaminpräperaten bestehen könnte. Ernähr dich einfach viel von Vollkornprodukten, da sind auch B-Vitamine drin.
    LG


  7. #7
    Member Avatar von Mia88
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    63
    Ich nehme im ersten Drittel Folio forte, danach Folio. Femibion finde ich viel zu teuer, das Zeug das da sonst noch drin ist, brauche ich sicher nicht, da ich ganz normal esse. Ganz ehrlich: wahrscheinlich braucht das in einem Land wie Deutschland keiner, weil wir alle, auch bei nicht perfekt ausgewogener Nahrung, genügend Vitamien, Spurenelemente etc. bekommen - aber super zum Geld verdienen für das Pharma-Unternehmen. Magnesium nehme ich erst, wenn ich Probleme mit Krämpfen bekommen sollte. In den letzten SS war das erst im 2. oder 3. Drittel (erinner mich nicht mehr so genau). Ich habe einmal gelesen, Folsäuremangel kann sogenannte Neuralrohrdefekte (offener Rücken) beim Kind hervorrufen. Allerdings ist das Neuralrohr eine Struktur in der Embryonalentwicklung, die bereits in der zweiten und dritten Schwangerschaftswoche entsteht, also zu einem Zeitpunkt, zu dem man in der Regel noch nichts von der Schwangerschaft weiß. Daher wird die Einnahme schon beim bestehenden Kinderwunsch empfohlen. Nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel kann ein positiver Effekt von zusätzlicher Einnahme von Folsäure nicht mehr nachgewiesen werden. Also, Folsäure schon, aber nicht mehr nach der 12. Schwangerschaftswoche.


  8. #8
    Member Avatar von Mia88
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    63
    Also Folsäure sollte man bestenfalls schon ca. 3 Monate vor einer SS nehmen, damit der Körper ein Depot anlegt, von dem der Fötus bei Eintritt einer SS zehren kann, denn meist, wenn man erfährt, dass man ss ist, dann ist man ja schon so in der 5.-7.SSW. Die Folsäue beugt dem offenen Rücken vor…wenn du ss werden willst, bzw. es schon bist, dann solltest du es dir morgen so oder so aus der Apotheke holen.
    Ich habe Folio Forte genommen, da sind 120Stk. drin für ca. 8€, davon musst du täglich 1 nehmen, also kommt man recht weit mit einer Packung! Wenn du jetzt damit anfängst, dann sollte trotzdem alles gut laufen, falls du schon ss bist, ich denke nicht, dass es schon so großen Einfluss hat! Die Einnahme vor der SS wäre halt optimal, aber es gibt sicherlich viele Schwangere, die erst in der SS damit anfangen, weil die SS z.B. ungeplant war. Also mach dir keinen Stress, wird schon! Mit dem Alter hat das übrigens nix zu tun


  9. #9
    Member Avatar von tatrantin
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    58
    Ich habe Folio forte genommen, das ist extra eine etwas stärkere Dosierung, die man bei Kinderwunsch und bis ende des 3. Monats einnehmen kann. Danach kommt ein anderes Folio 400 oder nur Folio, es gibt verschiedene, die stehen auch bei der Packungsbeilage drauf, wie die alle heissen und wofür sie gut sind. Ich bin nun in der 8. SSSW und werde die auch bis zur 12. SSW nehmen, danach verschreibt die FÄ sowieso wieder ein anderes und vllt sogar Magnesium Tabletten oder brause dazu je nachdem was dein Blutergebnis gezeigt hat. Also schön fleissig dein Folio forte einnehmen jeden Tag 1 Tablette die sind auch sehr klein schmecken nach nix immer während oder nach der Mahlzeit mit Wasser einnehmen, das wars. Es schädigt dich nicht. Haben glaub ich sogar keine Nebenwirkungen, sind ja auch nur Vitamin Präparate. Hoffe ich konnte dir weiter helfen. Und meine FÄ fragt mich auch immer ob ich die schön fleissig einnehme
    Spinat enthält übrigens auch Folsäure


  10. #10
    Member Avatar von Fibre
    Registriert seit
    01.06.2016
    Beiträge
    58
    Folsäure ist dazu da, damit das Neuralrohr beim Embryo sich schließen kann. Ein Mangel an Folsäure birgt das Risiko eines offenen Rückens. Da Folsäure aber eh nicht langfristig gespeichert wird, ist es einfach Quatsch, das vor einer Schwangerschaft zu nehmen. Wenn die Pharmaindustrie sagt, dass es Sinn macht, es schon Monate vor einer Schwangerschaft einzunehmen, dann nur, damit wir das kaufen, weil wir Angst haben. Die Folsäure ist für das Baby im Bauch in der Entwicklungsphase der ersten 12 Wochen wichtig. Wenn kein Baby da ist, ist auch kein erhöhter Folsäurespiegel nötig, da reicht auch ausgewogene Ernährung - die würde vermutlich auch in den ersten 12 Wochen genügen. Ärzte, die was anderes empfehlen, sind genaus manipuliert. Mein Arzt hat mir das erklärt und meint, der Hype um diese Nahrungsergänzungsmittel sei reine Geldmache. Er meinte, Folio fort in den ersten 3 Monaten seien genug. Davor und danach nichts.



Du befindest dich hier: