Forum Weiterführende Schule



  1. #1
    Senior Member Avatar von Leo Redakteurin fami
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    179

    Dürfen sich Eltern in die Streits ihrer Kinder einmischen?

    Luis und Ferdinand haben sich gezankt und vertragen sich auch nicht wieder. Jetzt hat sich Ferdinands Mutter eingemischt.

    Einmischen erlaubt: Dürfen sich Eltern in die Streits ihrer Kinder einmischen?

    Finden Sie das richtig?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken


  2. #2
    Senior Member Avatar von Jule1508
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    624
    Wenn sich die Kinder wirklich nicht von alleine wieder vertragen, würde ich, als "neutraler Moderator", den Auslöser des Streits noch einmal durchdiskutieren. Nach so einen Gespräch legt sich der Streit meist von selbst.


  3. #3
    Senior Member Avatar von Mutschekiepchen
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1.051
    es gibt da einen Spruch der teilweise gut funktioniert. Pack schlägt sich- pack verträgt sich. man muss dem Kindern die Möglichkeit bieten ihre Probleme von alleine zu lösen. Aber wenn es brutal wird und mit hauen, kratzen und beißen ausartet, sollte man da schon dazwichen gehen, bevor blut fließt. ich würde da auch als schiedsrichter den Streit schlichten. Aber eben so dass geredet wird und keiner brutal wird.


  4. #4
    Avatar von f.j.neffe
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    75
    Auch wer sich nicht einmischt, mischt sich dadurch ein.

    In der Ich-kann-Schule würde man lernen, sich ERFOLGREICH einzumischen:

    "Wenn ich mit deinen Kräften BESSER umgehe als du, mögen sie mich und folgen mir lieber als dir"" ist ein Kernsatz der IKS.
    SOG-Wirkung statt Druck ist der Lösungsschlüssel.
    Mit Druck lassen sich Kräfte nicht lenken; drum spannt der Bauer die Pferde nicht hinter sondern vor den Wagen. Davon sollten wir alle lernen und uns was einfallen lassen, was ZIEHT.
    Guten Erfolg!

    Franz Josef Neffe


  5. #5
    deaktiviert
    Guest
    Ich finde es auch wichtig, dass die Kinder erst einmal ihre eigenen Erfahrungen sammeln und lernen, wie sie sich auseinandersetzen können, denn schließlich wird ihnen das in ihrem Leben immer weider einmal passieren. Kommt es jedoch zu keiner Einigung und der Streit endet nicht, kann man sich als Erwachsener immer noch einmischen. Wichtig dabei ist es aber, neutral zu bleiben und sich auf keine Seite zu stellen, denn schließlich ist es ein Streit zwischen den Kindern und es sollte sich keiner benachteiligt fühlen bei einer Schlichtung.


  6. #6
    Avatar von leckerli
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    31


    Noch ist es ja nicht soweit aber ich denke, dass es auf das Thema ankommt, ob man sich einmischt oder nicht. Wenns bloß ein für die Zukunft der Kinder nicht wichtiges Problem ist, werden sie sich sicher von alleine einig werden wenns nicht zu lange dauert. Sonst bin ich fürs einmischen.



  7. #7
    Avatar von huggertz
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    21
    Ich denke auch, dass es auf das jeweilige Streitthema ankommt. Wenn es etwas Belangloses ist, dann werden sich die Kids von allein wieder vertragen.

    Ist es etwas, das dann doch etwas schwerwiegender ist, dann kann man immer noch beide an einen Tisch setzen und mit beiden neutral reden, um eine Lösung aufzuzeigen.


  8. #8
    Junior Member Avatar von Hanneke
    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    6
    Solange es nicht zu sehr hochkocht oder der eine den anderen haut, finde ich das eine gute Art, konflitlösung zu lernen. Ich mische mich so wenig es geht ein.


  9. #9
    Junior Member Avatar von Tara_Angel
    Registriert seit
    21.02.2014
    Beiträge
    22
    Was ist das denn für eine Frage? Natürlich kann man sich als Mutter in den Streit seiner Kinder einmischen. In der Regel macht das eine Mutter auch nicht gleich von Anfang an, sondern lässt die Kinder erstmal alleine damit zu Recht kommen. Wird jedoch keine Einigung gefunden, bzw. kommen auf einmal Fäuste ins Spiel, wird wohl jede Mutter eingreifen und versuchen eine Lösung zu finden, mit der alle Beteiligen leben können.


  10. #10
    Junior Member Avatar von davinia
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    13
    Ich denke auch das es hier auf die Schwere des Streits ankommt. Natürlich sollte sich eine Mutter einmischen, wenn der Streit ausufert und nicht mehr vom Kind alleine beweltigt werden kann. Bei Kleinigkeiten würde ich jedoch Kind Kind sein lassen und darauf vertrauen, daß sich beide nach einer gwewisen Zeit schon wieder vertragen werden.



Du befindest dich hier: