Forum Familienplanung



  1. #1
    Avatar von tiger86
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1

    3. Kind? Ja oder Nein?

    Hallo,

    wir haben zwei Söhne im Alte von 3 und 1,5 Jahren und einen jungen Hund. Ich erwarte hier keine Lösung von euch, aber vielleicht geht es jemandem ähnlich oder jemand hat den Schritt zum 3. Kind bereits gewagt und kann mir berichten.

    Ich spiele immer mehr mit dem Gedanken ein 3. Kind zu bekommen. Ich genieße meine beiden Jungs und bin eigentlich auch voll ausgelastet, aber mein Herz wünscht sich einfach noch einem kleinen Wurm.
    Mein Mann ist da ganz anderer Meinung und kann sich ein weiteres Kind im Moment nicht vorstellen. (Vllt. in 4 Jahren) Er hat Angst den Kindern nicht gerecht zu werden und sieht es generell etwas anders. Seiner Meinung nach fängt die Umstellung schon beim Auto an.
    Klar ist es erneut eine Umstellung, aber ich bin mir so sicher, dass wir es meistern und würde so gern meinem Herzen folgen.
    Das Gefühl ein Leben in sich zu targen ist einfach wunderbar und unbeschreiblich und ich würde es gern noch einmal erleben.

    Das unsere beiden Jungs so nah beieinander sind war geplant und ist super. Einen zu großen Abstand wollten wir nicht. Das gleiche denke ich jetzt auch bei der evtl. 3. Schwangerschaft. Mir ist es wichtig, dass die Kinder miteinander aufwachsen und viel voneinander haben.

    Nun stehe ich vor dem Problem, dass sicherlich einige haben. Ich will und er nicht und mir fehlen einfach die passenden Argumente ihn umzustimmen.

    Auf eure Beiträge bin ich gespannt.


  2. #2
    Senior Member Avatar von Mutschekiepchen
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1.051
    vielleicht sind 3 kleine Kinder auf einmal doch sehr anstrengend? Sicher auch nur eine Frage der Organisation. Wenn 2 Kinder gehen, dann ist das 3. bestimmt auch kein Hit mehr. Aber es gibt immer Probleme wenn einer nicht will. die meisten Kinder die als 3. Geschwisterchen kommen sind Nachzügler. Vielleicht ist das gar keine schlechte Idee erstmal die 2 Großen soweit durchzubringen. ich würde ein 3. kind als unerwarteten Zwilling oder als Unfall auch groß ziehen aber geplahnt sind nur 2 und eines ist schon da und das 2. unterwegs.


  3. #3
    Avatar von Lindii
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    5
    Ich denke wenn dein Mann sich so sehr dagegen sträubt, würde ich auch gar nicht weiter versuchen ihn zu überreden. Ich würde ihm trotzdem immer wieder mal sagen, dass du dir noch ein drittes Kind wünscht, aber nicht versuchen ihn auf Biegen umzustimmen.
    3 Kleinkinder sind sehr anstrengend. Ich sehe das immer wieder bei meinem großen Bruder. Er hat 2 Töchter und einen Sohn (5, 3 und 1 Jahr alt). Er wollte nie ein drittes Kind aber seine Frau schon und jetzt sind sie sehr, sehr ausgelastet.
    Sie lieben ihre Kinder, das ist klar, aber es ist wirklich anstrengend.
    Das Ganze ist ja leider auch immer eine finanzielle Frage. Kann man sich ein 3. Kind noch leisten (größeres Auto, noch ein Zimmer im Haus usw.) ?

    Warte doch noch ein paar Jahre und dann kann man immer noch ein Kind bekommen. Viel Glück.


  4. #4
    Avatar von schibie57
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    52
    Ich denke, das ein zu großer Altersunterschied nicht gut ist. Meine ersten beiden waren fast genau 2 Jahre auseinander, das war opimal. Anstrengend, klar aber sie konnten, als sie etwas älter waren auch miteinander was anfangen. Die Jungs eines meiner Brüder z.B.sind 8 Jahre auseinander, das sind praktisch gesehen 2 Einzelkinder. Der Große regt sich immer auf, wenn er "Baby" sitten soll...und der Kleine regt sich auf, wenn er mit dem Großen nicht mit darf. Ach so...ohne meinen Mann würde ich aber ein 3. Kind auch nicht durchziehen.


  5. #5
    Klar, der Hund muss weg. ;-)

    Sorry, wie kann man so eine Frage das Internet entscheiden lassen???


  6. #6
    Junior Member Avatar von Kiki34
    Registriert seit
    23.04.2014
    Beiträge
    14
    Naja man entscheidet doch selbst, jedoch ist es gut wenn man eine 3,4 Meinung hört.
    Ist ja nichts bei andere Meinungen zu lesen solange man am Ende selbst entscheidet


  7. #7
    Junior Member Avatar von Hild1953
    Registriert seit
    20.05.2014
    Beiträge
    7
    Entschuldigung, aber ich finde das hier auch den falschen Ort für solche Anschuldigungen. Konstruktive Kritik mag ja berechtigt sein, aber bitte schön auf dem Teppich bleiben


  8. #8
    Member Avatar von Onswis
    Registriert seit
    09.05.2014
    Beiträge
    46
    Ich denke auch das musst du für dich entscheiden. Fakt ist ein drittes Kind kostet auch so einiges genau wie deine ersten beiden. Wenn du es Nervlich und Finanziell stemmen kannst und du auch möchtest. Dann klar kannst du auch noch ein drittes Kind bekommen. Wenn du aber schon ins überlegen kommst dann lass es lieber.


  9. #9
    Junior Member Avatar von Karola
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    14
    Puh, schwierig. Wenn dein Mann momentan partout nicht möchte, dann gib ihm etwas Zeit. Ich kann deinen Wunsch sehr gut verstehen, aber es bringt nichts, den Wunsch auf Biegen und Brechen durchzubekommen, schließlich bist du auf die Unterstützung deines Mannes angewiesen. Wenn er nur ja sagt, um dich glücklich zu machen, kann das später bei Unstimmigkeiten zum Streitthema werden á la "ich wollte ja nie...hab es nur für dich gemacht" etc.p.p. Es ist für eure Beziehung nicht gut und für die Kinder noch weniger, weil die sowas natürlich mitbekommen.
    Gib euch noch etwas Zeit.


  10. #10
    deaktiviert
    Guest
    Ich frage mich halt, ob zwei Kinder nicht reichen. Eure finanzielle Lage kenne ich ja nicht, aber was ist denn, wenn sich die Situation ändert und das Geld sehr knapp wird?

    Wenn dein Mann nicht möchte, dann würde ich auch nicht immer wieder das dritte Kind ansprechen. Er könnte irgendwann so dermaßen genervt sein, dass es zu Problemen zwischen euch führen könnte.

    Das ist aber auch nur meine Meinung.



Du befindest dich hier: