Forum Baby-Talk



  1. #21
    Senior Member Avatar von Galatea
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    638
    Halle Mädels,

    hab ne wichtige Frage zum Schnuller. Ich weiß ja, dass man beim Stillen keinen Schnuller benutzen soll, aber unser Kleiner hat mich heute regelrecht leer gesaugt. Ich bin echt unsicher...hab ich zu wenig Milch oder er ein großes Nuckelbedürfnis? Hab dann heute 2x zugefüttert und er schrie immer noch. Hunger konnte es echt nimmer sein, zumal er schon ordentlich an Gewicht zugelegt hat. Hab ihm dann mehr aus Verzweiflung nen Schnuller angeboten und jetzt liegt er friedlich in meinem Arm, nuckelt vor sich hin und scheint langsam einzuschlafen. Meint ihr das könnte jetzt Probleme geben? Hat da Jemand Erfahrung?

    Ansonsten würde mich mal interessieren, ab wann die Kleinen Wachphasen haben, also nicht gleich nach dem Stillen einschlafen, aber auch nicht schreien. Unser Nils guckt nämlich schon immer mal neugierig in der Gegend rum.
    Geändert von Galatea (02.08.2014 um 20:29 Uhr)


  2. #22
    Senior Member Avatar von Friend1107
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1.000
    @Galatea Ich denke, Schnuller und stillen stellt kein Problem da. Die Kleinen bekommen ja schon im KH oft einen Schnuller. Hannes mag zwar keinen, aber die Hand tut es auch...

    Beim zufüttern hat man mir gesagt, erst stillen, dann probieren und nur wenn er mehr als 50 ml nach trinkt ist es von Bedeutung.

    Hannes ist anfangs fast nie gleich nach dem Stillen eingeschlafen. Aber die Sichtweite bei Neugeborenen ist noch sehr gering. Aber wer weiss was Dein Kleiner wahrnimmt...


  3. #23
    Senior Member Avatar von Muck
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    505
    Hallo,

    ich kenne auch einige Mütter, die stillen und die Kinder Schnullern. Kenne bisher keine Mutter, die in der Kombination Probleme bekommen hat. Wenn dein Süßer das zur Beruhigung braucht, dann würde ich ihn lassen.

    In Sachen Sonnencreme. Bei der kleinen Maus benutze ich aktuell auch keine Sonnencreme. Wir versuchen uns hauptsächlich im Schatten aufzuhalten. Beim Großen haben wir die mit LSF 30. Die hat bisher immer ausgereicht. Hab mir mal sagen lassen, umso höher der LSF umso mehr schädliche Stoffe würde die Sonnencreme enthalten.

    Wie gehen den eigentlich Eure Großen mit dem Nachwuchs um? Am Anfang hat er die Maus immer gerne gestreichelt, mittlerweile wird eher ignoriert. Hin und wieder steht er am Bettchen und sagt "Aufstehen Baby". Ich denke er findet seine Schwester recht langweilig. Gut die Maus schläft die meiste Zeit, obwohl Sie mit Ihren 14 Tagen auch mal Ihr 1,5 Std. Wachphase hat. Dann muss die Unterhaltung stimmen, sonst wird gemotzt.
    Ansonsten entwickelt Sie sich echt gut. Hat seit Geburt schon 270g zugelegt.


  4. #24
    Senior Member Avatar von Galatea
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    638
    Erstmal danke für eure beruhigenden Worte. Ich hab festgestellt, dass der Kleine den Schnuller eh wieder ausspuckt, wenn er nimmer nuckeln mag oder richtig Hunger hat.

    Irgendwie hab ich aber immer noch Schwierigkeiten die Signale richtig zu deuten . Das mit dem Stillen erklärt einem auch irgendwie keiner so, dass ich's blicke. Wann weiß ich denn ob der Kleine satt ist? Wenn das "Engelslächeln" kommt oder wenn er einschläft? Manchmal trinkt er eine Seite, dann wickeln, dann die Andere und schläft dann. Aber dann ist's wieder mal so, dass er kurz einnickt, dann aber wieder wach ist und mit der Zunge schleckt und die Brust mit dem offenen Mund sucht. Manchmal schreit er auch bzw. nörgelt. Lege ich ihn dann an saugt er kurz und schläft ein und dann geht's von vorn los. Ist das dann Lagerfeuer-Stillen oder braucht er nur ein wenig genuckel? Ich weiß es einfach nicht .


  5. #25
    Senior Member Avatar von sunara1980
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    472
    Hallo, ich würde mich euch auch gerne anschliessen. Ich bin Sunara, 34 Jahre alt und habe am 1.8. unseren Jonas mit 3880g und 57cm zur Welt gebracht. Soweit geht es uns gut, wir müssen nur noch einen Familienrhythmus finden. Ausserdem haben wir noch einen 2 1/2-jährigen Sohn, den Noah.

    @Galatea: Meine Nachsorgehebamme hat überhaupt keine Probleme mit Schnuppern bei Stillkindern. Sie hat ihrem Sohn selber einen gegeben und trotzdem 2 Jahre gestillt.


  6. #26
    Senior Member Avatar von sunara1980
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    472
    Ich meine natürlich Schnullern...


  7. #27
    Senior Member Avatar von Hope
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    452
    Hallöchen, dann melde ich mich auch mal. Ich glaub zwar, dass mir alle im anderen Forum gratuliert haben, aber trotzdem nochmal die Fakten:Layla Grace wurde am 31.7. mit 3860 g bei 49 cm geboren. Soweit geht es uns gut. Wir hatten gestern den ersten Termin beim Kinderarzt, müssen aber am Freitag nochmal hin zur Gewichtskontrolle, da Layla bisher nur abgenommen hat. Ist halt mit dem Stillen noch nicht so einfach, zumal die Kleine echt viel und tief schläf und es sehr schwer ist, sie wach zu bekommen. Aber das wird sicher noch.
    @galatea, ich würde einfach versuchen, den Kleinen beim Stillen wach zu halten und wenn er dann von alleine den Kopf wegdreht, dann ist das in der Regel ein gutes Zeichen, dass er satt ist. Ich hatte unserer Großen damals auch den Schnuller gegeben in der Stillzeit und es hat das Stillen nicht beeinträchtigt. Und ich bin auch der Meinung, dass der Schnuller besser ist als der Daumen im Hinblick auf die spätere Entwöhnung. Die Daumen kann man schließlich nicht wegnehmen:-)
    @sunara, herzlichen Glückwunsch noch zu deinem Kleinen. Der sieht ja auch zuckersüß aus.
    LG Hope


  8. #28
    Senior Member Avatar von Galatea
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    638

    So langsam wird's...:-)

    So langsam lerne ich die Signale unseres Schnuckels besser zu deuten . Diese Seite fand ich da als Erstmama übrigens echt hilfreich: http://m.baby-und-familie.de/Entwick...ht-151879.html

    Den Schnuller brauchen wir jetzt auch nur noch selten, meist kurz um in den Schlaf zu finden. A propos Schlaf: wie macht ihr das nachts, z.B. wenn die Kleinen wach sind? Bleibt ihr auch solange auf, bis sie wieder einschlafen? Ich hab mich auch schon gemeinsam mit Nils wieder ins Bett gekuschelt und wir sind dann gemeinsam eingenickt. Er schläft irgendwie besser mit Körperkontakt und wacht im Bettchen schneller wieder auf als im Kinderwagen, auf meinem Arm/Bauch oder im Autositz (wobei er da ja net so lang drin liegen soll). Kennt ihr das auch und lernt er das noch? Nicht, dass er bis zur Pubertät nimmer aus unserem Bett ausziehen will .

    Achja beim Stillen docke ich Nils jetzt zwischendrin immer mal ab, wenn er sich absolut nicht wach halten lässt. Hab jetzt nimmer so Hemmungen, da das andocken ja jetzt zuverlässig klappt. Mittlerweile hab ich glaub auch genug Milch, dass er es leichter hat "am Ball" zu bleiben.
    Geändert von Galatea (07.08.2014 um 21:42 Uhr)


  9. #29
    Senior Member Avatar von Friend1107
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    1.000
    Hallo Galatea!

    Hast Du Nils mal gepuckt? Bei Hannes hat das Wunder bewirkt. Er mochte auch viel lieber im Kinderwagen schlafen. Uns kam das zugute. Ich habe anfangs mit Hannes im Wohnzimmer geschlafen da mein Mann sofort wach war wenn nur ein kleiner Pieps kam. Und er musste ja arbeiten. Ich auf dem.Sofa und Hannes imWagen. Er hat lange gepuckt geschlafen. Die Welt war einfach zu gross für ihn. Das konnte bei Nils auch so sein.

    Wir sind gerade in einer Geduldsphase für Eltern. Hannes hat einen Wachstumsschub und die unteren Zähne schieben. Er ist zum Teil echt motzig. Zudem hat er gerade gelernt was Wut ist. Er fängt aus den nichts heftig an zu schreien. Zum Glück kann man ihn schnell beruhigen. Ich hoffe das vergeht schnell...

    Liebe Grüße


  10. #30
    Senior Member Avatar von Galatea
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    638
    @Friend: ich hab's mal überlegt mit dem pucken, hab aber auch Negatives darüber gehört und daher noch nicht ausprobiert. Nils schläft, wie gesagt im Kinderwagen oder (nachts tauglich) auf mir oder in der Autoschale gut ein. Wenn er richtig tief schläft geht's auch mit dem Aufwachen, wobei es heute echt schwierig ist...da fühlt man sich wieder total inkompetent . Bin quasi am Dauerstillen, weil Nils immer aufwacht und weint. Ich weiß heute nicht, ob er wirklich Hunger hat oder nur nuckeln und kuscheln will. Wenn ich ihn anlege trinkt er immer ( bis er wieder einschläft), aber sobald ich ihn ins Bettchen lege wacht er auf und weint und das Spiel geht von vorn los. Fühle mich schon ganz ausgenuckelt . Wenn ich wüsste, dass er wirklich Milch anfordert, dann ok, aber als Schnullerersatz wollte ich net dienen. Kennt das Jemand von euch oder hat nen Rat?



Du befindest dich hier: