Forum Ernährung und Stillen



  1. #1
    Junior Member Avatar von babylon05
    Registriert seit
    16.08.2014
    Beiträge
    1

    Anfangsmilch bis zu 6 std stehen lassen? Alles anders?

    Hallo Leute,

    Wir haben gerade eine Hebamme bei uns zu Hause die meiner Freundin und (eigentlich mir) ein paar Tipps geben soll usw.

    Nun habe ich mich ein wenig abgekapselt weil ich ein wenig eine leichte Wut in mir aufsteigen spürte.

    Aber erstmal zum anfang.

    Meine Freundin und ich sind noch ein recht junges Paar, wohnen aber zusammen und haben uns auch entschlossen die Aufgabe des Kindes gemeinsam zu meistern.

    Nun ist das Kind da und die Zeit im Kh auch schon überstanden.

    Vor einigen Monaten haben wir dort einen Elternkurs mit einer sehr sehr netten Hebamme (die auch die Geburt sehr professionel durchgeführt hat) gemacht. Dort sind auch die Themen Nahrung, Kindstot usw besprochen worden.

    Und jetzt zum eigentlichen:

    -
    Die Hebamme im Kurs meinte das man die Milch nie länger als eine Stunde stehen lassen und nicht kalt geben soll.

    Die die bei uns ist sagte es wäre kein Problem das Fläschen fertig zu machen und nach 6 Stunden noch zu geben......da bin ich skeptisch.
    -
    Desweiteren sagte die Hebamme im Kurs das Feuchttücher ok sind um die Hinterlassenschaften weg zu wischen. Wenn dadurch mal ein etwas Wunder Po entsteht, kann man Babyöle oder auch mal eine leichte Creme nehmen, aber bloß kein Puder.

    Die bei uns war gegen alle genannten Varianten und hält den unterleib des Kindes lieber unter lauwarmen wasser, danach mit einem Handtuch vorsichtig trocken tupfen und Windel wieder an. Bei Wundem Po nichts unternehmen.
    ----------------------

    Das sind nur 2 der unterschiedlichen Meinungen der 2 Hebammen.

    Vllt wird nun vertsanden wieso ich mich etwas zurückgezogen hab und fast schon wütend wurde...da man etwas erzählt bekommt und dann ist es doch wieder falsch.

    ----------------------

    Ich persönlich traue der Hebamme aus dem Kurs schon mehr, da sie noch recht jung ist (so Anfang 30), anscheinend schon mehrere Jahre Berufserfahrung hat und die gesamte Geburt ganz schön professionell gestaltet hat (vorallem hat sie uns noch gerade eben vor dem Kaiserschnitt gerettet).

    Was sagt ihr dazu?

    Danke


  2. #2
    Junior Member Avatar von BieneMaja
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    8
    Also ich würde dir raten auf dein Gefühl zu hören.

    Was die Milch angeht: wenn ihr das Kind stillt, dann kann man diese Milch tatsächlich etwas länger stehen lassen (dafür gibt es ja extra diese Milchpumpen etc), anders sieht es hingegen bei der Milch aus, die man anrührt, die sollte sofort gefüttert werden und nicht lange stehen (so steht es zumindest in so einer Broschüre, die ich hier rumliegen habe).

    Was die anderen Punkte angeht: ich denke, dass man vieles so oder so handhaben kann. Und wahrscheinlich passt das eine besser zu der einen Familie und die andere Familie macht es aber lieber anders. Es ist halt auch immer irgendwie eine Frage der persönlichen Vorlieben.

    Ich würde dir raten: mach dich nicht verrückt. Bzw. lasst euch nicht verrückt machen! Ihr werdet mit der Zeit eh merken was am besten für euch und euer Baby funktioniert und wenn mal was nicht so klappt, dann kann man daraus lernen und es das nächste Mal besser machen.

    Und ich schätze mal, dass in den wichtigen Sachen, die tatsächlich die Gesundheit des Kindes stark schädigen könnten, beide Hebammen einer Meinung waren (zB Kind auf keinen Fall zu heiß baden, oder zu heiße Milch geben, etc.)


  3. #3
    Junior Member Avatar von Rammy
    Registriert seit
    09.12.2014
    Beiträge
    29
    Hallo,
    also ich habe nicht gestillt und meine kleine ist nun fast 5 Monate. Wegen der Milch wurde mir gesagt man kann sie zubereiten und dann im Kühlschrank lagern aber nicht länger als 24h. Auf der Verpackung steht zwar sofort geben und nicht lagern - müssen sie schreiben meinte meine Hebamme. Also ich habe immer die Flaschen für einen Tag am Abend wenn sie schläft vorbereitet und ihr den Tag über halt nachdem sie aufgewärmt wurden gegeben. Meine Maus hat noch nie irgendein Problem damit gehabt und entwickelt sich super und bis auf eine Erkältung die in wenigen Tagen weg war noch nie krank. Das kann ich zum Thema Milch sagen.
    wegen feuchttücher - verwende ich regelmäßig bei meiner Maus, hat noch nie ein Wunden po gehabt, für den fall hab ich prnatencreme da ( Empfehlung von Mutti und Schwester)
    natürlich ist warmes Wasser super, besonders für empfindliche Popos man weis ja nicht wie das kleine Ding mit dem Pflegezeug auskommt. Mus man ausprobieren. Was das Puder angeht kann ich nix zu sagen
    MfG


  4. #4
    Junior Member Avatar von HaasSie
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    15
    Frag fünf Hebammen und Du wirst sechs unterschiedliche Meinungen hören. Frag fünf Mütter und Du wirst sieben Meinungen haben und frag fünf Väter und Du wirst zwischen vier und acht verschiedene Meinungen zurückbekommen. ;-)

    Soll heißen: Es gibt nicht nur schwarz oder weiß sondern eben auch grau. Natürlich sollte man die angerührte Flaschenmilch nicht ewig stehen lassen und so schnell wie möglich geben, aber viele machen es beispielswiese so, dass sie abends die Ration für die Nacht anrühren und dann im Flaschenwärmer neben dem Bett warm halten bis sich das Baby in der Nacht meldet. Auch kenne ich etliche Muttis, die ihre Muttermilch einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen und erwärmen. Das alles klappt wunderbar, wenn man sich an die Grundregeln der Hygiene hält.

    Ähnlich ist es bei den Feuchttüchern. Ganz viele Familien kommen wunderbar damit zurecht. Es gibt aber auch Kinder, die selbst auf die sensitiven Feuchttücher mit einem wunden Po reagieren. Da versuchen es viele mit reinem Wasser und siehe da, auch das funktioniert noch immer.

    Natürlich hat man immer Angst, irgendwas falsch zu machen, aber es gibt auch soetwas wie einen Elterninstinkt. Der bewahrt einen vor den größten Fehlern. Also hör einfach auf Dein Bauchgefühl und mach es so, wie es für Euch am besten klappt.



Du befindest dich hier: