an unserer Schule wird das Thema zum Glück sehr gut gehändelt. Natürlich kommt es vor bei Kindern aber es gibt da klare Regeln.
1. Immer sagen, wenn was vorkommt. Das ist kein Petzen.
2. jedes Kind hat einen "PAten" aus den höheren Stufen, die man in solch einem Fall um Hilfe bitten soll
3. der Lehrer wird informiert und es erfolgt ein 4-Augen-Gespräch - in den seltensten Fällen mussten die Eltern dazu gebeten werden.

in der Grundschule hatte mein Sohn auch eine Phase, in der er unter Beschuss stand. Ich habe mich an die Mutter gewandt und mit ihr ein Mutter-zu-Mutter-Gespräch geführt und sie um Hilfe gebeten. Sie hat sich ihren Filius zur Brust genommen und dann wurde es besser. Natürlich weiß ich, dass es auch nach hinten hätte los gehen können.

Ich kann mich erinnern, dass ich als Kind auch gehänselt wurde. Ich habe dem Jungen damals eine ordentliche Rauferei geboten und gewonnen. Der hat mich nie wieder als Hängebauchschwein betituliert. Klar würde es heute Ärger geben wegen Prügelns. Aber manchmal muss man sich einfach einmal richtig wehren und dann sehen die anderen schon, dass man kein Opfer ist.

Ich drück euch die Daumen, dass dein Junge es in den Griff bekommt.