Forum Geburt und Wochenbett



  1. #1
    Junior Member Avatar von twoinone
    Registriert seit
    04.02.2015
    Beiträge
    2

    Hebammenunterstützung - "Mein Bauch gehört mir! 2.0"

    Bislang kann jede schwangere Frau – nach kompetenter
    Beratung durch eine Hebamme – frei entscheiden, wo
    und wie sie ihr Kind auf die Welt bringen will. Dieses verbriefte
    Recht auf Selbstbestimmung und Verantwortung
    versuchen die Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) derzeit
    abzuschaffen.
    Indem sie Hausgeburten und die Hebammenberatung in
    Zukunft nur noch selten oder gar nicht mehr bezahlen,
    wollen die GKV den freien Willen und die mündige Entscheidung
    von Schwangeren nicht akzeptieren. Dies
    würde zum Beispiel alle Frauen betreffen, die den errechneten
    Geburtstermin um nur einen Tag überschreiten.
    Das können wir nicht zulassen!
    Dagegen müssen wir uns wehren!
    http://www.unsere-hebammen.de/meine-entscheidung

    Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wendet sich der Elternprotest Hebammenunterstützung (jetzt Mother Hood e.V. i.G.) an die Öffentlichkeit mit einem offenen Brief.
    /// Bitte teilt diesen Brief überall. Bei Politikern, Krankenkassen auf euren eigenen Profilen, in Gruppen... und macht mit bei unserer Aktion:
    "Mein Bauch gehört mir! 2.0" , die wir heute Abend starten! ///

    http://www.hebammenunterstuetzung.de...h-gehrt-mir-20


  2. #2
    Senior Member Avatar von PuppetWorthy
    Registriert seit
    25.08.2014
    Beiträge
    148
    Hat sich dieses Gesetz bzw. Recht schon durchgesetzt oder wie sieht es da aktuell aus?



Du befindest dich hier: