Forum Selbermachen



  1. #1
    deaktiviert
    Guest

    Kinder bei Regen beschäftigen - "Geniales für Zuhause" stellt sich vor

    Hallo zusammen,

    ich würde euch gerne meinen YouTube-Channel vorstellen, von einer Mami für die ganze Familie.

    https://www.youtube.com/channel/UCLGlJo ... PhnODaut6w

    Ich werde in den kommenden Monaten jede Woche ein neues Video zeigen, was man mit Kindern bei schlechtem Wetter daheim machen kann. Dabei verwende ich Gegenstände aus dem Haushalt, es geht darum, alles wann immer nachbauen zu können, ohne Geld auszugeben. Ich würde mich darüber freuen, euren Kindern damit einige schöne Stunden zu schenken! Wenn ihr die neuesten Videos nicht verpassen möchtet, könnt ihr den Kanal gerne abonnieren oder auf Facebook liken!
    Geändert von Redaktion familie.de (01.02.2016 um 11:26 Uhr)


  2. #2
    Junior Member Avatar von Kasia1991
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    6

    Eine gute Idee. :)

    Könnte ein guter Kanal werden. Schöne Idee.


  3. #3
    deaktiviert
    Guest

    Danke! Ich freue mich immer über Feedback!

    Ich werde weitermachen, habe noch viele Ideen!



  4. #4
    Junior Member Avatar von Kasia1991
    Registriert seit
    26.01.2016
    Beiträge
    6

    5 Monate Pause

    Hi!

    So langsam ist das letzte Video schon sehr alt. Machst Du den Kanal noch? Ich habe da hin und wieder reingeschaut, fand es auch nicht schlecht.


  5. #5
    Junior Member Avatar von uli3112
    Registriert seit
    28.07.2016
    Beiträge
    3

    Ideen für Zwischendurch

    Bis zum nächsten Video könnt ihr ja mal die Ideen auf der Seite Deavita ausprobieren. Da gibt es viele Varianten zu den verschiedenen Jahreszeiten oder Feiertagen. Hab schon so einige Ideen mit einer Freundin und ihrem 5-jährigen Sohn ausprobiert. Sind nicht nur für schlechtes Wetter gut geeignet. Einmal haben wir das Bastelzeug einfach mit in den Park genommen und dort gebastelt
    Geändert von uli3112 (19.08.2016 um 16:15 Uhr)


  6. #6
    Junior Member Avatar von MamaLena
    Registriert seit
    12.05.2016
    Beiträge
    11

    Da geht noch mehr, oder?

    Hi Ich melde mich auch mal wieder, weil ich das Thema hier ganz interessant finde.

    Ich finde es grundsätzlich sehr positiv, wenn sich jemand auf Youtube die Mühe macht, Eltern zu zeigen, wie man die Kinder beschäftigt. Aber... der Satz selbst sagt es eigentlich schon, ich möchte ein klein wenig Kritik äußern, bitte nicht böse nehmen, das ist nur meine persönliche Meinung, ich bin sicher eine Vielzahl steht dazu anders :

    Ich habe mir ein paar Videos angesehen und bin von den Inhalten nicht unbedingt überzeugt worden... . Sie sind zu einfach. Ich will niemandem zu nahe treten, aber wer nicht von selbst auf die Idee kommt, Papierflieger oder Höhlen zu bauen, der hat ein gravierendes Defizit an Kreativität oder an Interesse an den Kindern. Wenn ich so einen Kanal besuche, erwarte ich etwas, was die Allgemeinheit nicht kennt. Inhalte, die nicht in jedermanns Kopf stecken.

    Das gilt insbesondere, wenn der Kanal mit dem Attribut "genial" versehen ist.

    Ich persönlich habe mal ein Praktikum im Kindergarten gemacht und dort mit denen zusammen ein Kassettenradio auseinandergebaut. Die Motoren haben wir angeschlossen und Papierscheiben drangepappt - zack, schon hatten wir ne Malscheibe. Die Kinder (Jungen wie Mädchen) fanden es UNHEIMLICH INTERESSANT und die Kinderbetreuerinnen haben etwas derartiges noch nie erlebt. Die Aufmerksamkeit war bereits beim Aufschrauben geweckt. Jedes Kind will doch wissen, was da eigentlich drin ist, was da Musik spielt Aber ich hab das Gefühl, niemand zeigt es ihnen.

    DAS ist mal was anderes. Nur so als Vorschlag.

    EDIT: Nochmal nachgedacht:
    Ich weiß, nicht jeder weiß, wie man einen Kassettenrekorder öffnet oder fachgerecht zerlegt - geschweige denn, wie man einen Motor davon anschließt. Aber es ist so einfach, dass man es in einem Video perfekt zeigen könnte.

    Dennoch hab ich auch ein "alltäglicheres" Beispiel:
    Diese Dinger hier (hier mal ein Google-Ergebnis), die Puzzleschaummatten, kann man auch selbst machen. Ich hab das aus Isolierschaum (muss natürlich ein passender sein, nicht einfach Styropor) gemacht, mit nem Heizdraht geschnitten und mit Stoffresten bespannt und illustriert. Wieder mal was außergewöhnliches.
    Geändert von MamaLena (27.08.2016 um 15:29 Uhr) Grund: Vielleicht ein Beispiel abseits der Technik



Du befindest dich hier: