Hallo,

wir sind mit unserem kleinen Sohn am verzweifeln. Er wird bald ein Jahr alt und wir hatten bisher von der Kindergartenleitung bei uns im Dorf immer wieder gesagt bekommen, dass alles klappt und alles gut wird. Eine schriftliche Zusage hatten wir nie, denn das sollte dann erst kurz vorher gemacht werden. Auf einmal rudert die Leiterin nun zurück und behauptet, dass nicht genug Kinder abgehen und sie uns keine Zusage geben kann. Wir haben uns noch nicht ans Jugendamt gewandt und auch sonst versuchen wir nun bis Ende März die Füße still zu halten (dann kann sie uns wohl genaueres sagen), aber nun befürchten wir, dass das eine hinhalte Taktik ist und dann Kindern aus anderen Dörfern/Städten schriftlich zugesagt wird und wir dann leer ausgehen. Theoretisch hätten wir in dem Kindergarten wohl Vorrecht nach den Geschwisterkindern, da wir auch in dem Dorf leben. Die nächste Kita ist etwa 4-5 Kilometer weg. Wie können wir vorgehen? Wir wissen nicht ob wir nun die Füße still halten sollen oder gleich über Jugendamt/Anwalt versuchen sollen das zu klären bevor wir die Leidtragenden sind.

Lieben Gruß