Forum Kinderwunschmedizin



  1. #1
    Junior Member Avatar von grace989
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7

    unerfüllter Kinderwunsch

    Hallo allzusammen!
    Ich bin neu hier und wollte mich mit anderen, die ungewollt kinderlos bleiben, austauschen.
    Wir haben einen riesigen Kinderwunsch, der aber in Erfüllung nicht geht :-( Seit Jahren versuchen wir ein Kind zu bekommen – vergeblich.
    Dreimal war ich schwanger, doch die Schwangerschaften mit Fehlgeburten endeten. Eizellspende in Spanien brachte ja auch zum keinen positiven Ergebnis :-( Aufgeben kommt für uns aber nicht in Frage. Jetzt wollen wir nun den Weg zur Leihmutterschaft wagen. Hat jemand Erfahrung damit? Wir haben so viele „was ist, wenn…“


  2. #2
    Junior Member Avatar von berberis
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9
    Hallo grace989,
    das tut mir so im Herzen weh das du schon so viel durch gemacht hast. Unser Weg zum Kind war auch bei weitem nicht rosig. Und wir haben auch eine Entscheidung für die Leihmutterschaft getroffen. Nämlich durch dieses Verfahren sind wir zu den glücklichen Eltern geworden. Lass also alle Rücksichten und Ängste fahren. Bei diesem Prozedere gibt´s gar nix Schlimmes oder Verborgenes.


  3. #3
    Junior Member Avatar von grace989
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7
    Wie lieb von dir, liebe berberis! Ich staune manchmal auch, wenn ich zwischendurch mal die Geschichten von anderen ungewollt Kinderlosen lese. Es gibt ja so viele Pechvögel, die so sehr auf dem Weg zum Wunschkind leiden müssen… Oh je, oh je

    Übrigens wo befandet ihr sich in Behandlung? In welchem Land? Soweit ich nach den Recherchen im Internet verstanden habe, gibt´s ja hier nicht besonders viel Optionen.


  4. #4
    Junior Member Avatar von Holmberg
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7
    berberis, kannst du eine gute Klinik empfehlen?
    Ich habe auch den großen Kinderwunsch seit vielen Jahren. Bei mir waren schon drei erfolglosen ICSI und ich denke es gibt kein Sinn weiter zu versuchen und Zeit zu verlieren. Die Leihmutterschaft ist leider bei uns nicht erlaubt und ich suchte nach einer ausländischen Klinik, wo dieses Verfahren möglich ist. So habe ich viele Kritik an Kliniken in Indien gelesen, wo es am weitesten entwickelt ist. Und sehr viele gute Worte schreiben die Frauen über die amerikanischen Kliniken. Aber die Preise sind unerschwinglich für uns. Man bezahlt für alle Dienstleistungen von $98,000 bis $160,000.


  5. #5
    Junior Member Avatar von berberis
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9
    Du hast ja Recht. Man sollte meinen, das Kinderkriegen sei das Einfachste im Leben, aber Fehlanzeige…
    Wir wurden in der Ukraine behandelt. USA konnten wir uns ja nicht leisten, und dazu sind die Staaten meilenweit von Deutschland. Ich weiß ja nicht, wie wäre die Behandlung in den USA, doch mit der ukrainischen sind wir ziemlich zufrieden geblieben, da wir nämlich zum unseren Sohn dort geholfen wurden.


  6. #6
    Junior Member Avatar von berberis
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9
    Na ja, Indien würde ich in gar keinem Fall in Anspruch nehmen. Dortige Hygienewidrigkeit und Lebensbedingungen der Leihmütter… brrr…grausam
    Amerikanische Behandlung entspricht wahrscheinlich einem hohen Qualitätsniveau doch die ist viel zu teuer. Was die Behandlung in der Ukraine angeht, hier kann ich aus eigener Erfahrung reden. Medizinische Versorgung war gut, wir müssten selber nichts organisieren – Unterkunft mit der Ernährung, Transfer vom Flughafen waren schon eingepreist, zur Geburtsklinik, zum Standesamt und zum Botschaft wurden wir immer bei dem Biotex Fahrer gebracht, um all die nötigen Unterlagen sollten wir uns ja auch nicht kümmern – diese Aufgabe übernahm ja auch die Klinik. Außerdem gibt´s bei Biotex eine Dolmetscherin, hatten wir also kein Problem mit dem Sprache gehabt und konnten uns mit der Ärztin, den Krankenschwestern und Mitarbeitern des Standesamtes auskommen.
    Im Großen haben wir uns in bei Biotex sehr gut aufgehoben gefüllt.


  7. #7
    Junior Member Avatar von grace989
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7
    Biotex? Ist es nicht die Klinik, wo 65-jährige Berlinerin, die Vierlinge zur Welt brachte, behandelt wurde? Ich habe eine Sendung darüber gesehen, die mich recht erstaunt hatte


  8. #8
    Junior Member Avatar von Holmberg
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7
    Ich wusste nicht, dass in der Ukraine sich die Medzin in dieser Richtung entwickelt. Wenn alles gerade so ist, wie du geschrieben hat, dann soll dieses Land im Bereich der Reproduktionsmedizin bestimmt konkurrenzfähig sein.


  9. #9
    Junior Member Avatar von Holmberg
    Registriert seit
    01.08.2017
    Beiträge
    7
    berberis, bleibst du in Kontakt mit der Leihmutter? Was die Leihmütter betrifft, interessiert mir am meisten.
    Und wie alt ist dein Sohn jetzt?


  10. #10
    Junior Member Avatar von berberis
    Registriert seit
    24.05.2016
    Beiträge
    9
    Ich weiß, dass sie in der Ukraine künstlich befruchtet war, aber in welcher Klinik habe ich keine Ahnung.
    Mutige Frau, nicht wahr?



Du befindest dich hier: