Forum Liebe und Beziehung


Thema: Gefühlschaos



  1. #1
    Junior Member Avatar von VanessaLiebt
    Registriert seit
    02.08.2017
    Beiträge
    1

    Gefühlschaos

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin ganz neu hier im Forum und wende mich verzweifelt an euch.. An mein näheres Umfeld kann ich mich leider nicht wenden, dort treffe ich größtenteils auf Unverständnis und bekomme Phrasenratschläge erteilt.

    Mein Freund lebte als wir uns kennenlernten noch in einer „Beziehung“ bzw. Ehe und dem gemeinsamen Haus. Die beiden haben ein gemeinsames Kind und nur deshalb die Ehe so lange aufrecht erhalten bzw. überhaupt erst geschlossen.
    Die Beziehung VOR Ehe und Kind war bei den beiden eher „locker“ , für keinen von beiden war es die große Liebe. Trotzdem wurde sie ungeplant schwanger. Er heiratete sie dann aus Pflichtbewusstsein und auf Drängen ihrer katholischen/ seiner konservativen Familie. Die Ehe lief mal mehr mal weniger gut, im Großen und Ganzen aber alles andere als glücklich und wurde ca. 2 1/2 Jahre nach Eheschließung ( im Juli 2013) nur noch des Kindes wegen weitergeführt.

    Im September 2016 lernten wir uns bei der Arbeit kennen und schrieben uns erst mal nur Nachrichten, gingen mal einen Kaffee trinken und schrieben dann ca. 3 Wochen tagtäglich ewig lange Nachrichten über Gott und die Welt. Mitte Oktober gingen wir zusammen Abendessen und sahen uns von da an wirklich jeden Tag in jeder freien Sekunde die er hatte. Wir verliebten uns in einander , wobei ich natürlich durch die Umstände im Hintergrund natürlich sehr vorsichtig war. Trotzdem lies ich mich auf alles ein.
    Mittlerweile ist er seit ca. 2 ½ Monaten aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, ein Scheidungsanwalt ist eingeschaltet, finanzielles und die Betreuung des Kindes sind größtenteils geklärt und und und.. Das Verhältnis zu seiner Frau ist angespannt, sie weiß jedoch nichts von unserer Beziehung. Seine Eltern, bei denen er momentan aus scheidungstaktischen Gründen lebt, wissen jedoch von uns. Sein Kind habe ich auch schon kennengelernt (natürlich nicht als die neue Freundin, eher als die nette Bekannte) und wir verstehen uns sehr gut. Wir planen momentan unsere gemeinsame Wohnung, reden über unsere gemeinsame Zukunft mit Kindern und Heirat, der erste große Urlaub steht auch Ende des Monats an.
    Alles klingt eigentlich nach Happy End für mich, aber jetzt komme ich zu meinem „Problem“.

    Mir fällt es sehr schwer mit diesem Hintergrund und dieser Vergangenheit umzugehen. Ich liebe ihn wirklich sehr und würde mich auch keinesfalls wegen allem was mal war trennen, ABER ich hadere momentan psychisch sehr damit. Ich würde es grob umschreiben in dem ich sage ich bin „eifersüchtig“. Nicht eifersüchtig, weil ich denke die beiden schlafen noch miteinander wenn einer das Kind beim anderen abliefert oder solche Dinge. Ich bin eifersüchtig auf Emotionen, auf das was die beiden hatten (ob aus tiefer wahrer Liebe oder nicht) und gemeinsame Erlebnisse.

    Für mich fühlt sich durch das Vorangegangene vieles was wir gemeinsam erleben an, als wäre es für ihn nicht besonders. Als wäre ich nicht wirklich von Bedeutung, weil ich nicht seine Frau oder die Mutter seines Kindes bin, sondern einfach nur eine Freundin. All seine Ex-Partnerinnen vor seiner Ehe stören mich nicht, wirklich überhaupt nicht, daran verschwende ich keinen Gedanken. Eine Ehe jedoch hat für mich einen ganz anderen Wert und eine riesen Bedeutung. Das alles ist für mich sehr schwer in Worte zu fassen, mein Gefühlschaos lässt sich nur schwer beschreiben. Wenn man sich noch nie in solch einer Lage wiedergefunden hat, ist das vermutlich nur schwer nachvollziehbar..

    Meine Schilderung kllingt wahrscheinlich ziemlich unreif und schwachsinnig, aber ich falle deswegen tageweise in depressive Zustände und kann keinen klaren Gedanken fassen außer rund um dieses Thema. Ich hoffe einige von euch können mir mit einem Rat zur Seite stehen, wie ich am besten damit umgehen kann und welche Erfahrungen ihr in solchen Situationen gemacht habt.


    Liebe Grüße
    Geändert von VanessaLiebt (02.08.2017 um 13:37 Uhr)



Du befindest dich hier: