Forum Gesundheit beim Kind



  1. #1
    Junior Member Avatar von Magricola
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    2

    Angesteckt,weil Mutter ihr gerade erst "gesundes" Kind nach Magen-Darm mitbringt

    Hallo Zusammen,

    ich würde mich über eine Meinung von Euch zu folgendem Thema sehr interessieren:

    Meine Tochter (2) hat vor genau einer Woche am Mo plötzlich mit heftigem Erbrechen angefangen. Es ging ca. 3,5 Stunden und sie musste mehr als 10 Mal übergeben. Es war sehr schlimm für sie und ich konnte auch nicht viel machen, als zu versuchen, sie da irgendwie währenddessen zu trösten und durch zu begleiten...
    Glücklicherweise war abends damit Schluss und es somit überstanden.

    Nun zu meinem Problem:

    Ich gehe stark davon aus, dass sie sich bei einem Kind angesteckt hat, das wir am Vortag (Sonntag) getroffen haben. Wir treffen uns jeden Monat mit einer Gruppe von Müttern und deren Kindern.
    Die Mutter des Kindes meinte so nebenbei; "Er hat erst vor Kurzem noch ganz schlimm Durchfall gehabt und sich übergeben müssen. Heute ist der erste Tag, an dem er wieder was normales isst".
    Wie lange die Krankheit bei ihm nun zurücklag, also wann genau die letzten Symptome auftraten, weiß ich nicht.
    Zwei Tage nach meiner Tochter hatte ich dann am Mi Durchfall (zum Glück nicht sehr schlimm) und am Do dann mein Mann auch, bei ihm schon so schlimm, dass es ihn richtig ausgeknocked hat.
    Einzig unsere großere Tochter hat nichts abbekommen. Ich hatte sie vorsorglich die ganze Woche zu Hause gelassen, aus Sorge, dass sie sonst Magen-Darm in die Kita einschleppt. Mit der Kleinen bin ich noch zu Hause.

    Meine Frage:

    Wie würdet Ihr Euch verhalten? Die Mutter anschreiben und davon berichten, wie es uns ergangen ist? Oder nichts machen?
    Muss vielleicht noch dazu sagen, dass ich in der 20. SSW schwanger bin. Da mache ich mir dementsprechend auch Sorgen, was denn passieren könnte, wenn sich denn mein Baby damit ansteckt... Bei Babys wäre Magen-Darm ja noch durchaus gefährlicher wegen Dehydrieren...

    Danke schon im Voraus. Für's Lesen und Antworten...

    Eure Marie


  2. #2
    Senior Member Avatar von Alice im Wunderland
    Registriert seit
    10.02.2014
    Beiträge
    398
    Hallo Magricola,
    Ich denke nicht, daß das Kind direkt an der Erkrankung in Eurer Familie schuld ist. Eher daß die Mutter evtl schon ansteckend war, die Krankheit aber noch nicht ausgebrochen ist.
    Natürlich machst Du Dir wegen Deiner Schwangerschaft Sorgen. Aber der anderen Mutter würde ich jetzt nichts vorwerfen. Wo Deine Tochter den Virus abbekommen hat wird nicht zu klären sein...
    Ich bin kein Fan davon nach einer Krankheit, sei es Magen-Darm oder die tausendste Erkältung, wochenlang in Quarantäne zu gehen. Da müsste nämlich auch die ganze Familie Zuhause bleiben.
    Liebe Grüße
    Alice


  3. #3
    Junior Member Avatar von flower_power
    Registriert seit
    17.07.2017
    Beiträge
    28

    Sieh es bitte nicht so eng!

    Hey, also mir tut es natürlich leid, dass es deine Familie mit dem Virus so erwischt hat. Ich würde der anderen Mutter aber auch keinen Vorwurf machen, weil bei ihnen ja die Krankheit vorübergegangen ist. Auch wenn so ein Brechdurchfall unangenehm ist, ist es ja nicht wirklich gefährlich. Wenn wir uns bei jedem Beschweren würden, bei dem wir uns vielleicht mit irgendetwas angesteckt haben, würden wir ja nur streiten. Viren werden einfach übertragen, an so etwas hat ja niemand wirklich Schuld!



Du befindest dich hier: