Anstrengung und Entspannung für Kinderaugen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Anstrengung und Entspannung für Kinderaugen

Ob mit oder ohne Brille: Augen werden oft größte Höchstleistungen abverlangt, und das beginnt schon im Kindesalter beim Lesen in der Schule und zu Hause, beim Arbeiten und Spielen am Computer oder beim Fernsehen. Mögliche Folge: Ermüdete Augen, in extremen Fällen Muskelkrämpfe. Abhilfe schafft eine kleine Entspannungsübung. Einfach den Blick öfters in die Ferne schweifen lassen und die Augen auf einen weit entfernten Gegenstand richten und ruhen lassen. Schüler, die während einer anstrengenden Schulstunde aus dem Fenster in den Schulhof schauen, tun ihrer Augen-Gesundheit somit durchaus einen Gefallen… Im Alter von etwa drei Jahren können Kinder fast so scharf und klar sehen wie Erwachsene. Allerdings hält die Verarbeitung des Gesehenen im Gehirn nicht ganz mit der Geschwindigkeit des Sehens Schritt. So können Kinder in diesem Alter stehende Autos nicht sicher von fahrenden unterscheiden, sie konzentrieren sich überwiegend auf Objekte in der Mitte des Sehfelds, und wenn sie ein Auto sehen, sind sie sich sicher, dass dessen Fahrer sie ebenfalls gesehen haben muss. Ein Trugschluss, der zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr führen kann! Eltern, Lehrer und Erzieher tun gut daran, den Kindern einzuschärfen, dass das Gesehenwerden längst keine Selbstverständlichkeit ist - auch wenn die Kinder selbst den großen Durchblick haben….