Auf Vielfalt und Rohkost setzen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Auf Vielfalt und Rohkost setzen

Außerdem lohnt es sich, ganz gezielt auf Rohkost zu setzen, weil sie eine Fülle von wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen enthält. Zum Beispiel als „Bunter Teller“. Dafür ordnen Sie einfach alles, was das Vorratsfach zu bieten hat, kunterbunt auf einem großen Teller an:
  • kleine Tomaten,
  • Radieschen,
  • Gurke,
  • Möhren,
  • Paprika,
  • ergänzt durch bereits hart gekochte Eier,
  • Käsestückchen und Kräuterquark oder Dip.
Das geht sehr schnell, weil es bei vielen Gemüsesorten wie zum Beispiel bei Cocktailtomaten kaum etwas zu schnippeln und zu schneiden gibt. Wenn sehr
wenig Zeit für die Vorbereitungen bleibt, können Sie Ihre Kinder ruhig an den
Küchenarbeiten beteiligen. Mit einem Minimum an Weitsicht lässt sich aber auch noch besser planen: Wenn Sie sättigende Salate aus Nudeln, Reis oder Hülsenfrüchten schon am Vortag zubereiten und dazu kalte Schnitzel, Hähnchenschenkel oder Räucherfisch reichen, ist die „abgekühlte“ Küche plötzlich genauso gut wie die warme. Schließlich spielt die Temperatur, in der das Essen gegessen wird, überhaupt keine Rolle. Außer natürlich bei Omas Frikadellen.