Blutungen stillen - so geht's

Erste Hilfe bei Blutungen - so funktioniert es!


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Mehrere Beispiele verdeutlichen im Video, wie man am besten mit blutenden Wunden umgeht!


Im ersten Beispiel hat sich eine alte Dame den Arm an Glasscherben verletzt:

Blutungen wirken meistens sehr dramatisch, auch wenn sie nicht lebensbedrohlich sind. Gefahr besteht, wenn ab einem Blutverlust von 15 bis 20 Prozent ein Schock eintritt. Es sieht oft schlimmer aus, als es ist. Bleiben Sie daher ruhig. Setzen oder legen Sie den Verletzten hin und beruhigen Sie ihn.

Bei Blutungen am Arm halten Sie den Arm sofort hoch, die Blutung wird dann schon geringer. Mit vier Fingern einer Hand drücken Sie in der Muskellücke an der Innenseite des Oberarmes die dort verlaufende Arterie gegen den Oberarmknochen. Den Erfolg können Sie sofort erkennen. Es blutet nicht mehr. 
 
Erste Hilfe bei Blutungen – Blutungen am Arm:
-Verletzten hinsetzen/hinlegen und beruhigen
-Arm sofort hochhalten
-Arterie „abdrücken“
-Anlegen eines Druckverbandes


Im zweiten Beispiel ist ein Radfahrer gestürzt und hat sich den Arm verletzt:

Mit einem Verbandpäckchen legen Sie wie bei einem normalen Verband die Wundauflage auf die Wunde und umwickeln diese zwei bis drei Mal. Danach legen Sie das zweite Verbandpäckchen geschlossen, als Druckpolster direkt über dem Wundbereich auf. Mit den restlichen Bindengängen umwickeln Sie jetzt das Druckpolster, wobei Sie die Bindengänge deckungsgleich und nicht zu stramm wickeln. Das Abdrücken am Oberarm kann jetzt bereits unterbleiben. Zum Abschluss befestigen Sie das Bindenende und lagern den Arm etwas erhöht.

Erste Hilfe bei Blutungen – Blutungen stillen:
-Verletzten hinlegen und beruhigen
-Anlegen eines Druckverbandes
-Rettungsdienst rufen
-Bei Schock: siehe „Grundlagen / Schock“
-Verletzten flach lagern
-Verletzten betreuen bis Rettungsdienst eintrifft.


Im dritten Beispiel ist ein Handwerker von der Leiter gestürzt und hat sich Verletzungen im Gesicht zugezogen:

Bei schweren Blutungen im Gesicht besteht die Gefahr darin, dass Blut im Mund- und Rachenraum gerinnt und der Verletzte daran erstickt. Daher ist bei solchen Verletzungen die Bauchlage oft lebensrettend. Legen Sie den Verletzten auf den Bauch. Der Kopf liegt mit der Stirn auf den verschränkten Armen, sodass das Blut abfließen kann. Rufen Sie den Rettungsdienst. Decken Sie den Verletzten zu und betreuen Sie ihn. Achten Sie darauf, dass die Atemwege frei bleiben.

Erste Hilfe bei Blutungen im Mund- und Rachenraum – Maßnahmen:
-Ansprechen, Körperkontakt
-Betroffenen in Bauchlage bringen (sonst Erstickungsgefahr durch Blutgerinnung im Mund)
-Rettungsdienst rufen
-Atemwege freihalten
-Betreuen bis Rettungsdienst eintrifft
-Rettungsdecke unterlegen / wärmen

Noch mehr ausführliche Infos zum Thema Wunden finden Sie hier: Erste Hilfe: Wundversorgung und im Video: Offene Wunden: Wie man Unfallverletzungen richtig versorgt





mehr zum Thema
Gesundheitstipps
Artikel kommentieren
Login