Erste Hilfe: Beinah Ertrinken, Insektenstich im Mundraum

Lesen Sie hier, wie Sie ein Kind von dem "beinahe ertrinken" retten. Außerdem: Was bei Atemnot aufgrund einer Schleimhautschwellungen nach Insektenstichem im Rachen tu tun ist.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Beinahe Ertrinken


Ursache:
Beim Einatmen von Wasser verdichten sich die Stimmritzen. Dies ist ein körpereigener Schutzmechanismus, um das Eindringen von Wasser in die Lunge zu verhindern. Diese Verkrampfung kann längere Zeit andauern, was im schlimmsten Fall zum „trockenen Ertrinken“ führt.

Symptome :

•    Atemstillstand
•    Bewusstlosigkeit
•    ggf. Herz-Kreislauf-Stillstand

Erste Hilfe-Maßnahmen bei "beinahe Ertrinken":

➤   Beatmung
➤   ggf. Herz-Lungen-Wiederbelebung
➤   ggf. Notruf (112)

Im Video: So retten Sie ein Kind vor dem Ertrinken

Insektenstich im Mund- und Rachenraum
Ursache: Beim Verzehr von süßen Lebensmitteln oder süßen Getränken gelangt beispielsweise eine Wespe in den Mundraum des Kindes.

Symptome:

•    zunehmende Atemnot
•    Schmerzen
•    Rötung und zunehmende Schwellung im Mund-Rachenraum
•    ggf. Bewusstseinstrübungen und Schockzeichen

Erste Hilfe-Maßnahmen bei Insektenstichen im Mund:

➤   ist das Kind bei Bewusstsein: Eis lutschen oder kaltes Wasser gurgeln
➤   Kühlung von außen mit feuchten Tüchern oder in ein Tuch eingewickelte Kühlakkus
➤   Arzt rufen


mehr zum Thema
Krankheiten Medikamente