Erste Hilfe: Fieberkrampf

Bis zum Erwachsenenalter macht in etwa jedes 20. Kind einen Krampfanfall durch, der oftmals durch einen Wärmestau im Körper ausgelöst wird. Ein solcher Fieberkrampf kann zwischen dem 6. Lebensmonat bis zum 5. Lebensjahr auftreten.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


 Das könnte Sie interessieren: Wenn das Baby Fieber hat

Warum Fieber beim Baby kein schlechtes Zeichen sein muss, wie Sie es senken können und wann Sie dringend zum Arzt sollten.


Fieberkrampf


Lesen Sie mehr dazu:
Fieberkrampf beim Baby

Ursache:
Beim ersten Anstieg des Fiebers im Rahmen eines Infekts kann es zu Fieberkrämpfen kommen.

Symptome:

•    beobachtbare Krämpfe am ganzen Körper (starr oder zuckend), Dauer
     von 5 bis 10 Minuten
•    evtl. Bewusstseinsstörungen
•    unregelmäßige, oberflächliche Atmung, ggf. Blaufärbung der Lippen und Haut
•    schneller, unregelmäßiger Puls
•    Fieber
•    starrer Blick oder verdrehte Augen
•    evtl. eingenässt

Erste Hilfe-Maßnahmen bei einem Fieberkrampf:

➤   Kopf unterpolstern, um Verletzungen zu vermeiden
➤   Gegenstände aus dem Umfeld entfernen
➤   nach dem Krampf: stabile Seitenlage, Atmung überwachen, reizarme
       Umgebung schaffen (Fernsehen aus)
➤   Notruf (112)
➤   nie: Kind festhalten oder schütteln, Mund aufhalten, Reize schaffen
       (Fernseher, Licht, Unruhe)

Im Video: Erste Hilfe bei einem Krampfanfall

 


mehr zum Thema
Krankheiten Medikamente