Erste Hilfe für Kinder: Verbrennungen und Splitter


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Erste Hilfe für Kinder bei Verbrennungen leisten

Manchmal kann man gar nicht so schnell gucken, wie kleine Krabbler sich am Tisch hochhangeln - und schon haben sie sich die Hand an der heißen Teekanne verbrüht. So können Sie Erste Hilfe bei Ihrem Kind leisten:
  • 1. Maßnahme: Kühlen, und zwar sofort! Halten Sie die betroffene Körperstelle für mindestens 10 bis 15 Minuten unter kühl fließendes Wasser (aber nicht kälter als 15 Grad), um die Hitze in der Brandwunde zu senken. So wird die Gefahr der Zerstörung von Hautzellen und damit das Entstehen großer Narben vermindert.
  • Kompressen lindern: Auflagen mit Brennnessel-Tinktur (Apotheke) lindern den Schmerz und können eine Blasenbildung verhindern. Dazu 1 Teil Tinktur mit 10 Teilen Wasser vermengen. Eine Kompresse befeuchten und auf die Wunde legen. Ist die Auflage getrocknet, eine neue Kompresse auflegen. Damit sie nicht verrutscht, vorsichtig eine Socke darüberziehen.
  • Zum Arzt: Ist eine größere Körperfläche verbrannt, suchen Sie sofort den Arzt auf!
Erste Hilfe für Kinder: Splitter und Dornen Manchmal bleibt die Experimentierfreude nicht ohne Folgen. Wenn sich Stachel oder Dornen unter die Haut geschoben haben, helfen folgende Tipps:
  • Raus damit! Ist der Übeltäter noch an der Spitze zu packen, ziehen Sie ihn mit einer spitz zulaufenden Splitterpinzette (Apotheke) wieder heraus.
  • Einweichen: Sitzt der Splitter unter der Haut, weichen Sie die Stelle etwa zehn Minuten in warmer Seifenlauge (am besten Kernseife) ein. Drücken Sie ihn bis zur Spitze vorsichtig heraus. Dann können Sie ihn mit der Pinzette herausziehen.
  • Ausdrücken: Keine Sorge, wenn sich ein paar Tage später kleine Eiterherde um eventuelle Splitterreste bilden. Drücken Sie diese behutsam mit sauberen Fingern auf (Kosmetiktuch dazwischen legen), so heilt die Wunde schneller ab.