Fitness: Isometrische Bauchübungen - trainieren ohne die Muskeln zu bewegen


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Isometrisch Bauchmuskeln trainieren - Mit dieser Übung trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln ohne Bewegungen. Bei Beschwerden fragen Sie bitte vorher Ihren Arzt.
Mit freundlicher Unterstützung von Unit Production: www.unit-dvd.de

Beginnen Sie in der Rückenlage: Heben Sie die Beine rechtwinklig an und drücken Sie die Hände gegen die Oberschenkel, spannen Sie den Beckenboden dabei an. Nun Bauchspannung aufbauen, indem Sie Oberschenkel und Hände fest gegeneinander drücken. Die Spannung halten. Achten Sie auf eine weiche Atmung. Die Spannung noch ein wenig erhöhen. Nach einer Zeit lösen. Entspannen Sie den Beckenboden und stellen Sie die Beine auf. Zur Lockerung der Muskulatur kippen Sie das Becken und richten Sie es wieder auf. Versuchen Sie dies mit sanften Bewegungen im eigenen Rhythmus. Wiederholen Sie das mehrmals.

Um die schräge Bauchmuskulatur zu trainieren, erneut die Beine anwinkeln. Den Beckenboden anspannen. Für Level 1 den rechten Arm auf den linken Oberschenkel pressen. Spannung aufbauen und halten. Versuchen Sie stets noch etwas mehr Spannung aufzubauen. Und direkter Wechsel auf die andere Seite. Mit der linken Hand gegen den rechten Oberschenkel pressen. Die Spannung gleichmäßig ansteigen lassen. Wieder im Laufe der Übung etwas verstärken. Nach einer Zeit wieder lösen. Für Level 2 die Übung wiederholen. Den Oberkörper dabei leicht anheben. Mit der linken Hand den Nacken entlasten. Die rechte Hand drückt wieder gegen den Oberschenkel. Bauen Sie dabei langsam Spannung auf. Auf lockere Atmung achten. Die Hand lösen und direkter Seitenwechsel, nicht ablegen. Linke Hand gegen den rechten Oberschenkel pressen, Spannung aufbauen. Den Druck noch einmal erhöhen und halten. Die Übung beenden und einatmend den Beckenboden lösen, ausatmen, entspannen. 

Die Beine sanft zu einer Seite ablegen und mit gleichmäßiger Atmung entspannen. Die Schulter bleibt am Boden. Nach einer Zeit die Seite wechseln. Legen Sie die Knie so weit wie möglich zur anderen Seite. Locker atmen. Kommen Sie langsam zurück in die Ausgangsposition und entspannen Sie.

Machen Sie gleich weiter mit den Übungen: So stärken Sie Ihre untere Bauchmuskulatur!



mehr zum Thema
Sport
Artikel kommentieren
Login