Homöopathie bei einer Erkältung & Heuschnupfen

Husten und Schnupfen setzen Babys zu. Bei welchen Leitsymptomen Sie auf welche homöopathischen Erkältungsmittel* zurückgreifen können.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Homöopathie gegen Husten


Husten kann er für Babys ausgesprochen quälend sein. Vor allem nachts, wenn die Kleinen in der Waagerechten liegen, gelingt es ihnen nicht mehr, das Sekret mit einem kraftvollen Hustenschub nach oben zu befördern. Dadurch fällt das Atmen schwerer, das raubt ihnen den Schlaf.

 Das könnte Sie interessieren: Husten beim Baby

Husten ist anstrengend, besonders für Babys und Kleinkinder. Infos und Tipps, was den Kleinsten bei Husten hilft.


Zum Arzt: Wenn während der Behandlung Begleitsymptome wie Fieber, Ausschlag, pfeifendes Atmen oder Atemnot auftreten.

Belladonna (Tollkirsche)

• Bei plötzlich auftretenden Anfällen von krampfartigem, trockenem Husten.
• Das Baby hat ein hochrotes, heißes Gesicht.
• Bewährt in den ersten Tagen nach Krankheitsausbruch.

Bryonia (Zaunrübe)
• Bei trockenem, hartem Husten.
• Während des Anfalls weint das Baby, weil die Brust schmerzt.
• In einigen Fällen kommt es zum Erbrechen.
• Verbunden mit großem Durst.

Drosera (Sonnentau)
• Bei krampfartigen, hohl klingenden Hustenanfällen.
• Hustenattacken - bis zum Erbrechen - beginnen sofort nach dem Hinlegen.
• Nach Mitternacht verschlimmert sich der Husten.

Ipecacuanha (Brechwurz)
• Bei würgendem Husten ohne Auswurf, verbunden mit Brechreiz und rasselnden Geräuschen.
• Das Baby ist unruhig und quengelt.

Pulsatilla (Wiesenküchenschelle)

• Der Husten ist morgens schleimig, abends trocken.
• Er verschlimmert sich, wenn das Baby liegt, insbesondere durch Wärme.
• Kind hat keinen Durst, schwitzt, ist sehr anhänglich.

 Das könnte Sie interessieren: Baby-Erkältung

Husten, Schnupfen und schlechte Laune - Ihr Baby hat sich erkältet? Warum Babys dafür so anfällig sind und wie Sie ihm jetzt helfen können.


Baby-Homöopathie gegen Schnupfen

Erkältungen beginnen oft mit einem Schnupfen. Eingedrungene Erreger entzünden die Nasenschleimhaut. Die Atmung wird erschwert - und das behindert Babys auch beim Trinken. Diese Mittel können helfen:

Allum cepa (Küchenzwiebel)

• Die Nase des Babys tropft ständig und wird schnell wund.
• Das Kind muss immer wieder niesen.
• Seine Augen tränen.

Sambucus nigra D3 (Schwarzer Holunder)

• Das Kind schläft nachts schlecht.
• Seine Nase ist verstopft.
• Das Trinken fällt ihm schwer.
• Im Liegen verschlimmert sich der Zustand.

Pulsatilla (Wiesenküchenschelle)

• Nase sondert zähes gelblich-grünes Sekret ab, Wechsel zwischen fließend und verstopft.
• Stimmungsschwankungen.
• Das Baby weint oft und ist anhänglich. 

 Das könnte Sie interessieren: Homöopathie bei Heuschnupfen

Bei Heuschnupfen-geplagten Kindern auf alle Fälle einen Versuch wert: Homöopathie. Welche Mittel helfen können.



 Das könnte Sie interessieren: Hausmittel gegen Erkältung

Wie man Schnupfen und Halsweh sanft, aber nachhaltig kuriert: Die besten Rezepte gegen Erkältung




(*Verwenden sie die Homöopathika in der Potenz d6, sofern nicht anders angegeben.)


mehr zum Thema
Erkältung Gesundheitstipps Krankheiten Medikamente