Jugendvorsorgeuntersuchung J2

Die J2-Untersuchung findet im Alter zwischen 16 und 17 Jahren statt.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Ablauf der J2-Untersuchung



J2


© Thinkstock
Da die J2-Untersuchung erst gegen Ende der Pubertät stattfindet, ist dieser Termin der letzte komplette Gesundheitscheck vor dem Eintritt ins Erwachsenenalter. Auch hier wird das Augenmerk auf die körperliche und geistige Entwicklung des jungen Erwachsenen gerichtet, um chronische Erkrankungen und psychische Probleme frühzeitig zu entdecken und behandeln zu können.

Wie bei der J1- Untersuchung gibt es nichts Schlimmes zu befürchten. Der Arzt überprüft den Haltungs- und Bewegungsapparat, da aufgrund des schnellen Wachstums in der Pubertät Haltungsschäden aufgetaucht sein können. Auch das Seh- und Hörvermögen des Jugendlichen wird erneut kontrolliert und eine Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse durchgeführt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der J2-Untersuchung ist, aufgrund steigender Erkrankungsstatistiken, die Diabetes-Vorsorge.

Im anschließenden Abschlussgespräch geht es um die familiäre Situation, den persönlichen Nikotin-, Drogen- und Alkoholkonsum und die Lebensführung im Allgemeinen. Aber auch Pubertäts- und Sexualitätsstörungen sollen in der J2 erkannt und psychosoziale Probleme wie Depressionen, Schwierigkeiten in der Schule oder häusliche Gewalt können erfasst werden. Zudem wird die Berufswahl angesprochen und im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen und Allergien erläutert. Die meisten Jugendlichen ziehen es vor, die J2-Untersuchung und das Abschlussgespräch ohne ihre Eltern durchzuführen. Da die J2-Untersuchung nicht von allen Krankenkassen bezahlt wird, sollten Sie sich auf jeden Fall vorher über die Kostenübernahme informieren.

 Das könnte Sie interessieren: Tipps für die Aufklärung

Wie spreche ich mit meinem pubertierenden Kind über Sex, Verhütung und ansteckende Krankheiten?