Kinderkrankheiten

Diphtherie


Symptome

• geschwollene Lymphknoten am Hals
• schlechter, fauliger Mundgeruch (kann leicht süßlich riechen)
• Entzündung der Mandeln und des Rachens (mit gräulichen Belägen)
• schlechter Allgemeinzustand
• starker Husten
• leichtes Fieber

Ansteckungsgefahr

sehr hoch, wird über Tröpfchen- und Schmierinfektion übertragen

Vorbeugung

Impfung

Erklärung

Diphterie ist eine lebensgefährliche Krankheit, die zu einer Herzmuskellähmung oder zu neuronalen Entzündungen führen kann und damit in vielen Fällen tödlich endet. Deswegen ist sie auch Teil der Sechsfachimpfung bei Säuglingen.


 Das könnte Sie interessieren: Impfkalender

Ganz leicht mit drei Klicks einen persönlichen Impfkalender für Ihr Kind - zum Ausdrucken und an den Kühlschrank hängen.


Behandlung

Wenn Sie den Verdacht auf Diphtherie bei Ihrem Kind haben, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen! Die Krankheit wird unter Quarantäne mit Antibiotika und Immunglobulinen (Antikörper) behandelt.

Diphterie kommt in westlichen Ländern sehr selten vor, ist aber in Ländern mit schlechten Hygieneverhältnissen und auch in mittlerweile in Osteuropa keine Seltenheit. Daher ist eine Schutzimpfung empfohlen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

mehr zum Thema
Krankheiten Impfungen