Kinderkrankheiten

Keuchhusten (Pertussis)


➤ Ausführliche Informationen zu Keuchhusten finden Sie hier:


 Das könnte Sie interessieren: Keuchhusten

Die Zahl der Keuchhusten-Infektionen in Deutschland ist aktuell auf einem Höchststand. Was Sie über die Krankheit wissen sollten.


Symptome
• stoßend-stakkatoartiger, keuchender Husten 


• sehr starker Hustenreiz


• z.T. so starke Hustenanfälle, dass das Kind keine Luft mehr bekommt und blau anläuft
• nach den Hustenanfällen kann es vorkommen, dass das Kind würgt oder sich übergibt

Bei Kindern unter einem Jahr ist der Keuchhusten besonders gefährlich, bei ihnen treten statt der Hustenanfälle Atemstillstände auf, weswegen Keuchhusten früher für kleine Kinder häufig tödlich endete.



➤ Halten Sie Säuglinge ohne Impfschutz unbedingt von betroffenen Kindern fern!


Inkubationszeit
: 7 bis 20 Tage

Ansteckungsgefahr
: sehr hoch

Vorbeugung:
Impfung

Behandlung

Es wird empfohlen, Kinder so früh wie möglich gegen Keuchhusten zu impfen, am besten schon im Alter von 8 Wochen. Steckt ihr Kind sich mit Keuchhusten an, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Was Sie tun können
• Während eines Hustenanfalls beim Kind unbedingt Ruhe bewahren. Die Atemnot kann gelindert werden, indem das Kind aufrecht und leicht nach vorne gebeugt sitzt und dabei gehalten wird.

• Achten Sie darauf, regelmäßig zu lüften und frische Luft ins Kinderzimmer zu lassen.

• Reichen Sie viele kleine Mahlzeiten, um Erbrechen nach den Anfällen zu vermeiden.

 Psychotest Welcher Patiententyp?

Nach unseren fünf Fragen wissen Sie, wie Sie Ihr krankes Kind am besten unterstützen können.



 Das könnte Sie interessieren: Impfkalender

Ganz leicht mit drei Klicks einen persönlichen Impfkalender für Ihr Kind - zum Ausdrucken und an den Kühlschrank hängen.



(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

mehr zum Thema
Krankheiten Impfungen