Kinderkrankheiten

Neugeborenengelbsucht


Lesen Sie mehr: Gelbsucht bei Neugeborgenen

Symptome

Symptome zeigen sich dem 3. bis 4. Tag nach der Geburt
• Haut ist gelb gefärbt.
• das Baby trinkt nur ungern und ist übermäßig matt und schläfrig

Behandlung


Bekommt ein Baby kurz nach der Geburt eine Gelbsucht, ist das kein Grund zur Sorge, sondern ganz normal. Gesunde Babys kommen mit einer großen Anzahl von roten Blutkörperchen zur Welt. Davon zerfallen die überflüssigen Blutkörperchen und setzen einen bestimmten Farbstoff (Bilirubin) frei, der in der Leber noch nicht so schnell verarbeitet werden kann. Der überflüssige Farbstoff wird in der Haut zwischengelagert, wodurch sich auch deren Gelbfärbung erklären lässt.


 Das könnte Sie interessieren: Hilfe bei Babykrankheiten

Das Baby ist krank? Unser Ratgeber informiert Sie über die wichtigsten Babykrankheiten wie z.B. Erkältung oder Kolik.


Nur die Haut des Babys ist gelb gefärbt, wobei alle anderen Ausscheidungsprodukte ihre normale Farbe behalten. Gelbsucht beim Baby ist also völlig harmlos und leicht zu behandeln. Trotzdem sollten Sie Ihr Baby auf jeden Fall von einem Arzt untersuchen lassen.

Was Sie sonst tun können


Licht beschleunigt den Abbau des Farbstoffs Bilirubin. Legen Sie Ihr Baby bis zur Besserung möglichst oft ans geschlossene Fenster oder in die Nähe einer Lichtquelle.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

mehr zum Thema
Säugling Krankheiten Babypflege